Startseite | Kontakt | Impressum

Nebeldunst

Am Tag, als das Schloß
verschwand, hinter
frostigdunstiger
Nebelwand, der Fluß
im kalten Gewand fast
sein Fließen vergaß,
weil er in blassen
Menschengesichtern
von Frust nur las,


war die Welt von
Dunkel umhüllt.


Bedeckt hielt sich
der Tag, ihm fehlte
die Sonne voll
strahlender Wonne


Stunde um Stunde
verschlief er sich
selbst, wartete nur
noch darauf, daß die
Nacht ihn riefe,


er den vollen Mond
endlich träfe und
wünschte sich in ein
wärmendes Bad voll
mondenem Glanz mit
Bergen von glitzerndem
Sternenschaum und mit
seinen Tagträumen
endlich allein


Dienstag, 22.Januar 2013

 

Collage *Baumgeist*
image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 24.1.13

Ich mußte diesem Nebeldunst eins entgegensetzen, lieber Finbar. Die Collage selbst ist nicht dermaßen glühend von der Farbe, aber mit meiner Bühnenbeleuchtung fotografiert, wurde es dann so. Lieber Gruß

von finbar am 24.1.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

wow
was für ein rot!
daaaaaaaaaa hat
die nebelwand
aber bald
kein gewand
mehr…

von bruni am 23.1.13

ja, lieber Karl, wir beschreiben ihn alle auf unsere Weise *lächel*.Bei Euch ist es dann wohl auch so?! Einen lieben Gruß zu Dir

von bruni am 23.1.13

dann pass aber auf, Anna-Lenchen, daß der Leim nicht zu fest wird u.Du nicht mehr davon loskommst grin *hach*

Auch hier nur Einhaitsgrau… :-( . Da bin ich froh, heute am Schreibtisch kleben zu müssen…

deine Zeilen beschreiben den momentanen Zustand sehr schön grin
lg
karl

von bruni am 23.1.13

na ja, liebe Nachteule, heute sieht er genau so aus, der Tag…
Dieser nebelige Dunst ist bedrückend, aber unterkriegen lassen wir uns nicht wirklich. Liebe Grüße an Dich

Liebe bruni,
solche Tage gibt es immer wieder, aber sie gehen vorüber und dann lachen wir über sie. Sie können uns zwar lahmlegen, aber uns nicht wirklich angreifen.

Gute-Nacht-Grüße
von deiner Nachteule wink

von bruni am 22.1.13

meine Collagen, danke Dir, Bärbelchen, diese hier und auch das Traumauto befinden sich leider nicht mehr in meinem Besitz. Aber ich besitze GottseiDank noch Fotos davon… grin Hier z.B. handelt es sich um einen Baumgeist *lächel*

von bruni am 22.1.13

So war es wirklich heute morgen, liebe Bärbel.
Wenn ich über die Brücke fahre, ist mein erster Blick immer nach links, hoch zum Schloß und da war nur nebeliger Dunst zu sehen, sonst nichts u.unten in seinem Flußbett ein Neckar, so faul, wie ich ihn selten erlebe…

von minibar am 22.1.13 - http://minibares.wordpress.com

Oha, das Schloss verschwunden, ein Drama. Der Neckar auch, als ob er nicht mehr fließt.
Zum Glück hat die Sonne sich heute kurz vorm Versinken bei uns gezeigt.
Deine Collagen sind wunderbar, bei der anderen hatte ich es vergessen zu erwähnen, dein Traumauto, lach.

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image