Startseite | Kontakt | Impressum

Morgenhimmel

Schmiere,
Matsch
und frischer
Schnee,
den ich in
feinsten Flocken
vor meiner Nase
tanzen seh


Darüber,
wie ein soeben
eingetroffener
schwarzumrandeter
Trauerbrief,


hängt tief und
bleischwer, für
alle bedrückend,


ein allzu duster-
gesichtiger
Morgenhimmel

 

Donnerstagabend,
27. Januar 2013

So sah es aus, als
ich heute am frühen
Morgen nach HD fuhr


image
© bruni kantz

Kommentare

von bruni am 22.1.13

was Du alles siehst, Bärbelchen.
Ich weiß nun, was Du wo meinst, aber ich wäre von mir aus nicht auf diese Idee gekommen… Lächelnder Gruß von mir zu Dir

von minibar am 22.1.13 - http://http://minibares.wordpress.com

Über dem Busch in der Mitte. Der hat sogar einen Strohhalm im Mund.
Die beiden Augen sind so schön.

von bruni am 19.1.13

tja, Bärbel meint, es sei Winterejasmin, ich hatte auch auf Forsytien getippt.
LG von mir

von finbar am 19.1.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

hm…sind das etwa blühende forsythien mitten im winterschnee? juchee smile

von bruni am 17.1.13

Hallo, liebe Bärbel, wie gerne erfreue ich Dein Herz. Ich habe aber hinauf gesehen! Mist war das… Das Gesicht sehe ich leider nicht. Kringele es doch mal ein *lächel* LG von Bruni

von minibar am 17.1.13 - http://minibares.wordpress.com

Ach ich vergaß, da ist ein Gesicht über dem Winterjasmin. Hast du es gesehen?
Diese weit offenen Augen….

von minibar am 17.1.13 - http://minibares.wordpress.com

Der zugeschneite Winterjasmin erfreut mein Herz, liebe Bruni.
Und heute war ich ohne Schirm, aber mit Mütze unterwegs. Und die Flocken haben mein Gesicht gekitzelt, das war einfach herrlich anzufühlen.
Zum Himmel rauf habe ich gar nicht geschaut. Hättest du vielleicht besser auch nicht getan wink
deine Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image