Startseite | Kontakt | Impressum

Eingeschlafen

Sie wachte auf
um einzuschlafen
um endlich Ruhe
zu erlangen
und nicht mehr
vor dem Schmerz
zu bangen,
der sie bei Nacht
nicht schlafen
ließ und auch am
Tag nie ganz
verließ


Das Leben hatte
sie erschöpft.
Ihr Weg war weit
es wurde Zeit


Nun ruht sie dort
am stillen Ort
Mutter Erde
deckt sie zu und
hüllt sie ein
in ihrer Ruh

 

Samstagabend, 12.Jan.2013

Sie war eine tolle Frau

 


image
© bruni kantz

Kommentare

von aNette am 21.1.13 - http://www.magic-colors.eu/Blog

Es ist eine Gnade und eine große Gabe, die dich befähigt, auch Trauer in wunderschönen Worten sensibel auszudrücken. Wer kennt ihn nicht, diesen Schmerz? Und so fühlen wir mit dir. In liebevoller Umarmung, aNette

von bruni am 14.1.13

Danke für Deine Worte, liebe Monika
Einen lieben Gruß von mir

von bruni am 14.1.13

Liebe Lintschi,dann wünsche ich Dir Kraft, denn die brauchen wir dazu unbedingt. Alles Liebe auch für Dich

von syntaxia am 14.1.13 - http://webloggia.wordpress.com

Sie wachte auf
um einzuschlafen.. das ist doch schön, kein Leiden mehr! Der Vater einer Freundin liegt seit kurz vor Weihnachten erst Not OP und immer neue Hoffnung und dann wieder schlechter. Das finde ich schlimm für alle.
Ja, Abschied nehmen und dann das Trauern zulassen ist wichtig - gönne es auch dir, liebe Bruni!
..grüßt dich Monika

von lintschi am 14.1.13 - http://filosofium.wordpress.com

liebe bruni,

dein gedicht berührt mich stärker, als du es nur ahnen kannst. ich muss im augenblick ebenfalls abschied von einem ganz nahen menschen nehmen ...

alles liebe für dich!
lintschi

von bruni am 13.1.13

ja, lieber Finbar, diese Verabschiedung war extrem wichtig. Ich merke es erst jetzt. Dir einen lieben Gruß

von finbar am 13.1.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

es ist schön,
dass du sie verabschiedet hast,
nun steckt sie fest in deinem herzen,
und hat sie nicht mehr, die schmerzen…
liebe grüße!

von bruni am 13.1.13

Es ist halt noch sehr frisch u. der Schock war groß, liebe Anna-Lena. Aber sie hat nun ihre wohlverdiente Ruhe und ich gönne sie ihr von Herzen.
Danke für Deinen einfühlsamen Kommentar u. einen lieben Gruß von mir

Dein Schmerz spricht aus jeder Zeile, liebe Bruni. Einen geliebten Menschen loszulassen, tut weh, sehr weh.

Liebe Grüße in deinen Schmerz,
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image