Startseite | Kontakt | Impressum

Stille über dem See

Klingelnde Töne in
hellem Gesplätscher,


Vogelgezwitscher und
Wind in den Zweigen


Sich kräuselnde Wellen
im tiefgründigen See


Du fühlst dich geborgen
am heiligen Ort


Schilfgräser rauschen,
ein Schatten, der fliegt


Du atmest die Stille, die
über dem See nun liegt


Dienstagnacht, 5. Febr. 2013

 


image
© bruni kantz

Kommentare

von bruni am 19.3.13

Ja, Zauber liegt über dem See, liebe Fee.
Ich fühle ihn jedes Mal, wenn ich hier lese. Dir liebe Grüße von mir

von Karfunkelfee am 19.3.13

In diese lebendige wort gewordene Wasser- Stille nur ein geflüstertes Wörtchen:
Zauberhaft…pssst…
smile

von bruni am 23.2.13

wie schön, liebe Renée, daß Du bei mir warst. Ja, diese Zeilen sind leicht und liebevoll geschrieben. Mit Liebe zu diesem Ort. *lächel* Ich wünsch Dir noch einen schönen Sonntag, der Samstag ist schon leise am Verklingen.

von Renée am 23.2.13 - http://gotrabhu.wordpress.com

ein leichtes sehr schönes gedicht, das mich an meine sommerspaziergänge erinnert, auch an das sich gut fühlen und an entspannung, an das, was die natur so wertvoll macht…
dir liebe grüsse, bruni und ein sehr schönes wochenende!
renée

von bruni am 6.2.13

Hallo, lieber Wolfgang, wie schön, daß Du trotz der vielen Arbeit noch Zeit gefunden hast, mich zu besuchen u.dann gleich mit solch schönen u.sinnvollen Worten. *freu*
Werde mich gleich mal nach dem Norden aufmachen, um nachzusehen, wie es da aussieht. Einen lieben Gruß von mir

von Wolfgang am 6.2.13 - http://waushh2.wordpress.com

Liebe Bruni, was für ein wundervolles Bild, das Du mit Deinen Zeilen gemalt hast. Ich kann die Stille hören und die Ruhe spüren.

Glasklares Wasser,
gespiegelte Welt,
in Ruhe betrachtet,
der Zeit ungeachtet,
die Seele erhellt.

Einen lieben Gruß aus dem hohen Norden von Wolfgang

von bruni am 6.2.13

siehste, liebe Bärbel, so schnell geht das
*lach* Liebe Grüße an Dich

von minibar am 6.2.13 - http://minibares.wordpress.com

An solch einem Ort kann man sich herrlich geborgen fühlen, wenn auch allein, das muss so sein.
Leises gluckern des Wassers, das Rauschen in den Bäumen, das Zwitschern der Vögel, leichte Wellen auf dem Wasser, du hast mich verführt.

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image