Startseite | Kontakt | Impressum

Empfindsames Herz

Polstere

dein Herz

 

richte ihm

eine wärmende

Stube ein

 

Schütze es

vor Kälte und

großem Schmerz

 

polstere

es gut

 

dein

empfindsames

Herz

 

 

Freitagmorgen, 8.Febr.2013

 

 


image
© bruni kantz

Kommentare

von bruni am 19.3.13

mein Herz atmet frische Luft, liebe Fee und tanzt mit den Birken im Silberwind, es putzt seine Polster und schüttelt sie auf, atmungsaktiv sind sie und biologisch abbaubar bei Bedarf. Es ist ein bewegliches Herz, fühlt Kummer und Schmerz und ist imstande, vor Freude und Entzücken ständig zu hüpfen und Lieder zu singen. Es ist ein kräftiges Menschenherz, das einiges aushält, denn es ist dort gepolstert, wo es etwas zu dünnhäutig geworden ist im Laufe der Jahre *lächel*

von Karfunkelfee am 19.3.13

Liebe Bruni,

Du kannst Dein Herz nicht polstern.
Es will doch frei sein und sich bewegen…wie…willst du es denn so gut umpolstern, dass es dann noch frei beweglich wäre?

Doch Du kannst mit Deinem Herzen vielleicht sprechen und es fragen, warum es wohin auf welche Weise will und wenn Störgefühle kommen, kannst Du es wieder fragen, warum sie störend sind und wie Du sie vermeiden könntest.
Dein Herz…
wird Dir immer genau die Wahrheit sagen.

Wie willst Du Dein Herz vor Verletzung schützen?
Frage: Warum willst Du es vor Verletzung schützen?
Kann es sich wehren gegen eine verletzung und wenn nicht…
was kannst Du umgekehrt für Dich tun, damit aus der Verletzung eine Erfahrung würde, die Dich vielleicht sogar wachsen ließe?
Die Chinesen sagen:
Sei mit Deiner Angst wie die Weide im Wind. Lass Dich von ihr biegen, doch nicht brechen.

Ich rate Dir:
Polstere Dein empfindsames Herz nicht.
Lass es schön frei sein, damit es gut Luft bekommt.

Dein feechen

von bruni am 23.2.13

ich habs gut gepolstert, liebe Lintschi.
LG zu Dir

von lintschi am 18.2.13 - http://filosofium.wordpress.com

ja, tu das bitte!
damit ihm ja nichts geschieht,
deinem warmen, empfindsamen herzen!

lg lintschi

von bruni am 12.2.13

ich glaube,liebe Astrid, es kommt nicht auf die Dicke der Polsterung an, es ist die Art der Polsterung, die hier zählt. Aber Du hast natürlich vollkommen recht, einiges rutscht durch alles hindurch u.wahrscheinlich das Allergemeinste, weil es von hässlichen Gefühlen angestachelt wird.
Dir einen lieben Gruß am Faschingsdienstag von Bruni

von Astrid Bergmann am 12.2.13 - http://astrid-bergmann-3.blog.de/

...und manchmal hilft das dickste polster nicht.
lg
astrid

von bruni am 8.2.13

Da Du ja nie weißt, wann ein Angriff erfolgt u.wie stark er dann sein wird, sollst Du es ja gut polstern, liebe Bärbel
Danach kannst Du es beruhigt arbeiten lassen.

von minibar am 8.2.13 - http://minibares.wordpress.com

Wenn das so einfach wäre.
Leider weiß man nie, wann ein Angriff aufs Herz zu erwarten ist.
Wie will man sich wappnen?
Denn normal soll es ja arbeiten wie immer, fühlen und schlagen,...
deine Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image