Startseite | Kontakt | Impressum

Beim Stoffhändler

Kupferseide,
Silbersamt
tragen dich
Ins Märchenland,
lassen dich
im Rausch versinken,
aus Farbenballen
Nektar trinken

Borten, Glanz und
Spiegellichter
stapeln sich hoch
aufgetürmt,
von schönen Frauen
dicht umschwärmt

Von Feenarmen
sanft umfangen kannst
du zur Seligkeit gelangen

Mit einer Prise Fantasie
sieht du satte
Farbenpracht, in der
noch immer Sonne
lacht, wenn Eis und Schnee
die Wege deckt und
aller Glanz im Dunkel
wärmend weicher
Wolle steckt


Samstagmorgen, 29.Sept.2012


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 30.9.12

*lach*, es stimmt, ich habe aus vielen Stoffresten, aus Fasern, Fusseln u. Bändern meine Collagen fabriziert, liebe Barbara u.je schöner die Stoffe waren, um so fantastischer wurden meine Gestalten.
Stoffballen mit all den verschiedenen Mustern und Farben regen die Fantasie in hohem Maße an.

von ahora am 30.9.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Ich sehe Dich zwischen den Stoffen wühlen, liebe Bruni und ... danach etwas Wunderbares, Kunstvolles aus den mitgebrachten Stoffen zaubern.

Welche Heiterkeit aus Deinem Gedicht spricht.

von bruni am 30.9.12

Hallo, liebe Kerstin, wie schön, daß Du mal wieder hier bist.
Leider hatte ich kein wirklich passendes Stoffballenfoto aus dem Orient, so mußte ich dieses ststtdessen nehmen.
Danke für Deine lieben Worte u.einen Gruß von Bruni am Sonntagmittag bei strahlend blauem Himmel.

von eine gewöhnliche Frau am 30.9.12 - http://schwemmgut.wordpress.com

Wunderschön, da möchte ich gleich zum Stoffmarkt in Berlin.Kreuzberg laufen, um mich an den Farben zu berauschen.
Danke für die schönen Worte.
Kerstin

von bruni am 29.9.12

Alte Stoffe, farbenprächtige Kleider, handgenäht, liebe Anna-Lena, da werden Träume wach. Lächelnder Gruß von mir zu Dir

von bruni am 29.9.12

Samtene Worte, an die Du eine Buchstabenborte genäht hast. Ich werde sie aufheben, diese Borte von Dir, wie schön hast Du sie bestickt, lieber Finbar

von bruni am 29.9.12

*freu* ein Wohlgefühl löst das Lesen bei Dir aus - wie toll ist das.Danke Dir sehr, liebe Fee

Wer ein Händchen zum Nähen hat, ist auch ein Stoffliebhaber. Ich lese gerade einen historischen Roman: Die Knopfmacherin. Es ist interessant zu lesen, welch filigrane Arbeit, mit Liebe gemacht, das im Mittelalter war.

Jedenfalls hast du ein schönes gedicht aus vielen bunten Stoffen genäht, liebe Bruni.

♥liche Grüße
Anna-Lena

von finbarsgift am 29.9.12

mich durchwühle
durch samtne worte
bis ich sie finde
die buchstabenborte

von Karfunkelfee am 29.9.12

Aller Glanz im Dunkel wärmend weicher Wolle steckt…mmhmmmm…dieses Gedicht ist wie Leckerland, süß und sahnig und irgendwie so molliggeborgenwarm wie warme weiche Wolle an einem kalten Tag.
Sanft umfangende Grüße vom feechen

(ein gedicht, das ein wohlgefühl auslöst…sowas muss man erstmal schreiben können…mhmmmm….)

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image