Startseite | Kontakt | Impressum

Baby im Bauch

He, Mama,

meinst du wirklich,
es muß unbedingt
ein Baby sein?


Ein großer bunter Ball
tät` es doch auch…


den müßten wir nicht
wickeln und unenwegt
füttern,


überleg dir`s noch mal


Samstagabend, 8.Sept.2012

Weil die Schwangere so schön
war, noch eine von
Frau Siegert-Binder

(c) Dorothea Siegert-Binder
image
ARTige Typen von D. Siegert-Binder

Kommentare

von bruni am 10.10.12

*grins*
Hallo Mathilda, da hast Du ja aus Deinem Herzen keine Mördergrube gemacht. Die kleine Schwester wird wissen, wie Du zu ihr stehst… Es ist nicht so einfach mit den Geschwistern, vor allem auch mit den sogenannten Nesthäkchen. LG von Bruni

von Mathilda am 10.10.12 - http://einfachtilda.wordpress.com

Irgendwie habe ich das gar nicht so richtig mitbekommen, dass meine Mum noch ein Baby bekommt und an dem Tag mußte ich mit meinen anderen Geschwistern in unser Kinderzimmer und hatten nur Unsinn im Kopf. Mein großer Bruder wollte aus dem Fenster springen…1. Stock….aber nur als Mutprobe und Frau Nachbarin hat das verhindert. Zum Glück war es dann endlich soweit und wir konnten unsere kleine Schwester begrüßen und ich weiß ganz genau, dass ich sie nicht mochte und total hässlich fand. Hat sich bis heute nichts geändert, obwohl ich mir wirklich Mühe gegeben habe, aber sie war nun die jüngste und wir mußten alle Rücksicht nehmen. Das weiß sie und ist total ichbezogen und eigentlich sehr boshaft.
So, mehr kann ich nicht schreiben, dieses Mädel kostet mich nur Nerven *lach*.

LG Mathilda ♥

von bruni am 17.9.12

so ists tatsächlich, liebe Barbara u. dann ist es nicht einfach für die werdende Mama u. danach, wenn das neue Baby auf der Welt ist, wird es auch nicht besser. Da leistet dann eine liebevolle Mami wahre Schwerstarbeit…

von ahora am 17.9.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

nicht jedes Kind freut sich auf ein Geschwisterchen wink

von bruni am 9.9.12

*lächel*, na, dann hast Du ja selbst die Erfahrung gemacht, wie unwichtig den größeren Geschwisterchen das kommende Baby ist.
Dir einen lieben Gruß am Sonntagabend, liebe Anna-Lena

Als ich 8 war und meine Mutter schwanger war, habe ich auch gefragt, ob das sein muss. Scheinbar war ich schon unbewusst eifersüchtig. Als mein Bruder geboren wurde, war ich bei meiner Tante und spielte mit meiner Cousine. Als mein Vater mich abholen wollte, reagierte ich etwas unwirsch, weil ich erst zu Ende spielen wollte. Ein Bruder hat mich herzlich wenig interessiert grin.

Liebe Grüße
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image