Startseite | Kontakt | Impressum

Sternenweg

Ich weiß nicht wohin,
weiß auch nicht woher

Wohin wird er führen,
mein Weg, den ich ging,
bisher?
Woher ich kam,
weiß  keiner mehr

Langsam gehe ich,
Schritt für Schritt,
nur mein Ich
nehme ich mit,
pflücke Sterne auf
meinem Weg, greife
nach oben, sie
beugen sich nieder,
summen leise
die alten Weisen,

Sternenlieder, die
die Nacht mir sang
bis zum Morgen, wenn
noch der letzte der
Töne verklang

Ich weiß nicht wohin
und weiß nicht woher


Dienstagabend, 23.Okt.2012


image
© bruni kantz

Kommentare

von bruni am 25.10.12

oh ja, liebe Anna-Lena, es beschäftigt uns sehr, woher wir eigentlich kommen u. wohin wir gehen werden. Hier können wir glauben, doch nie wissen…
Jeder hat mal Zeiten, wo ihn diese Frage aus bestimmten Gründen noch mehr als sonst beschäftigt. Du hast recht, die Zeit arbeitet an der Problemlösung auf die eine oder andere Weise. Wir müssen gelassen damit umgehen, auch wenn es oft sehr schwer fällt. Ich drück Dich!

Das Woher und Wohin beschäftigt Menschen, seitdem es sie gibt. Ich stelle an mir fest, dass diese Frage umso drängender wird, wenn die eigene kleine Welt ins Wanken gerät. Aber klären lässt sich das nicht, wir haben keinen Einfluss darauf. Lassen wir die Zeit für uns arbeiten, sie ist der Weg zum Ziel.

LG Anna-Lena

von bruni am 24.10.12

Liebe Barbara, es geht hier nicht um mich selbst, es sind nur Gedankenwege, die ich hier gegangen bin. lG zu Dir

von ahora am 24.10.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

es geht uns allen gleich, liebe Bruni, am besten ist, einfach zu leben und alle Grübeleien zu lassen.

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Abend

Barbara

von bruni am 24.10.12

Hallo, Bärbel, manchmal ist unklar, was sich dann doch aufklärt. Heute Morgen bin ich mir scheinbar selbst unklar. Meinst Du, es liegt am Wetter?
Einen lächelnden Gruß von mir

von minibar am 24.10.12 - http://minibares.wordpress.com

Wir alle wissen ja nicht, wohin unser Weg uns führt.
Und oft ist mir auch nicht klar, wie es dazu kam, wo ich heute stehe.
Ist das der Lauf der Welt eines einzelnen?
Könnte man wohl so sagen, denke ich.
Dir einen guten Tag mit klaren Wegen
deine Bärbel
grins, mein captsch iat moved66 erinnert mich an route66, die ich wohl nie gehen oder entlangfahren werde…

von bruni am 24.10.12

genau so habe ich es auch gedacht, Finbar. Es ist der Weg, den alle gehen - woher und wohin. Keiner weiß wirklich.
Dir einen schönen Morgen, trotz herbstlichem Nebel bestimmt auch bei Dir.

von finbarsgift am 24.10.12

geht es uns
im übertragenen sinn
nicht allen so?
ich meine
wissen wir das nicht alle nicht
woher
und
wohin?! rolleyes

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image