Startseite | Kontakt | Impressum

Im Park

Wenige Schritte
entfernt von der Hast
ein kleiner Park,

verwitterte Steine,
Schriften, kaum
noch zu lesen,
was einmal gewesen

Weiches Laub und
leise Tritte

Knistern und Rascheln,
zwei zierliche Hörnchen.
Schwarz das eine und
bräunlich das andere.
Sie spielen, Baum rauf
und Baum runter

Possierlich, gescheit,
sind sie menschliche
Possen bald leid

Sie suchen nach Nüsschen!

Hat der Mensch sie vergessen?
Wie nah sind die beiden

Erstaunte Augen, putzig,
fast fragend ihr Blick
und hurtig kehren sie zu
Baum rauf und Baum runter

wieder zurück grin

Eine schützende Glocke,
wohltuend, die Stille im Park


Donnerstagmorgen,1.Nov.2012

 


image
© bruni kantz

Kommentare

von bruni am 7.7.17

*strahl*, wie schön, daß Du das sagst, lieber FINBAR.
Es ist so lange her, aber es war dort ein sehr eindringliches und unvergeßliches Erlebnis.
Sehr herzliche späte abendliche Grüße von Bruni an Dich

von finbar am 7.7.17 - http://finbarsgift.wordpress.com

...auch heute noch schön zu lesen grin

von bruni am 5.11.12

Liebe Astrid, ja, es ist ein wunderschöner alter Friedhof u.die Eichhörnchen sind sehr zahm und zutraulich dort. Dir einen lieben Gruß von mir

von Astrid Bergmann am 5.11.12 - http://astrid-bergmann-3.blog.de

novemberstimmung pur, auch ich dachte sogleich an einen friedhof.
ich werde gleich mal meine eichhörnchen einstellen. :D
lg
astrid
astrid

von bruni am 4.11.12

Liebe Monika, Eichhörnchen u. Park, stimmt, es passt wunderbar *strahl*.
Tja, den November habe ich auf dem Kieker, genau so, wie ich ihn beschrieben habe, so empfinde ich ihn auch… Es ist eigentlich immer so; er hat zwar auch mal gute Zeiten, doch meist zeigt er ein griesgrämiges, schlechtgelauntes Gesicht… Was hat er sich heute schon wieder alles geleistet.
Dir einen lieben Gruß von mir grin

von syntaxia am 3.11.12 - http://webloggia.wordpress.com

Ein Park und Eichhörnchen, das passt einfach zusammen. Da vergisst man manche Hektik schnell.

Mit dem November gehst du aber hart ins Gericht, in deinen Zeilen zum November wink

..grüßt dich Monika

von bruni am 3.11.12

ja,liebe Bärbel, es war wunderschön dort an dem stillen Ort. Eine besondere Stimmung u.die wollte ich so gerne einfangen. Einen lieben Gruß von mir am Samstagmorgen,kalt u.regnerisch ist er. Igitt

von minibar am 2.11.12 - http://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni, du warst auf dem Bergfriedhof? Davon muss ich auch noch irgendwann berichten.
Auf unserem Friedhof kann man jede Menge Hasen sehen. Einige sollten mal geschossen werden. Der Friedhof wurde extra geschlossen. Nur getroffen wurde keiner, lach.
Eichhörnchen zu beoachten, ist so schön. Du hast es wundervoll beschrieben.
Ein Friedhof ist eine Oase für Tiere vieler Art, für Ruhe, für Erholung.
Ein sehr schöner Post für den Allerheiligentag ♥
deine Bärbel

von bruni am 2.11.12

ja, liebe Mathilda, es sind possierliche kleine Schönheiten u.wenn man das Glück hat, sie so aus der Nähe zu sehen, dann ist das, als ob Dich da ein kleines natürliches Wunder anschaut.

von Mathilda am 2.11.12 - http://einfachtilda.wordpress.com

Diese kleinen quirligen Gesellen mag ich sehr gerne, aber bei uns sieht man sie nur sehr selten.

LG Mathilda

von bruni am 2.11.12

Endlich bist du zurück, liebe Barbara, war aber auch Zeit *lächel*
Ja, kleine, feine un.versteckt liegende Parks sind etwas wirklich Feines. grin
Einen lieben Gruß zu Dir

von ahora am 2.11.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Bin wieder da *ggg*

Die Städte und Dörfer wären ohne Parkanlagen sehr viel ärmer. Toll hast Du den idyllischen Moment beschrieben.
Gruß
Barbara

von bruni am 2.11.12

Liebe Tina, ein völlig unspektakuläres Ereignis. Aber es war eine kurze Zeit so, als gäbe es nicht anderes, als diese beiden. Eines schwarz u. das andere rötlich-braun, wie schon beschrieben. Ich war hingerissen. Dir einen sehr lieben Gruß von mir

von skriptum/skryptoria am 1.11.12 - http://skriptum.wordpress.com

Diesen Hörnchen könnte ich stundenlang zusehen! Zumindest, solange sie mir nicht gleich wieder aus den Augen flitzen! ;o)

Ein schönes Gedicht für diese zuckersüßen Viecher!

von bruni am 1.11.12

*lächel*, ja, es war ein Friedhof, Du hast es erraten, aber was für ein schöner u. die Eichhörnchen kamen ganz dicht heran, lieber Finbar. Ich mußte einfach ein paar Zeilen darüber schreiben

von finbarsgift am 1.11.12

was für eine
kleine feine
parkidylle,
ein friedhof?
2 eichhörnchen?
leben und gewesenes leben
reichen sich friedlich
die hand
im park

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image