Startseite | Kontakt | Impressum

Vorfreude

Die Freude vor dem Freuen

Wer kennt es nicht, dieses vorfreudige Gefühl,
weil man weiß, da steht ein ersehntes Ereignis
an und man freut sich jedesmal, wenn man auch
nur leise daran denkt.
Doch es dauert und dauert, scheinbar ewig!

Die Spannung steigt und Vorfreude hüpft und singt.
Eine Art Lampenfieber, ein fiebriges Gefühl fast,
eine Spannung, die deinen Adrenalinspiegel immer
wieder in die Höhe schnellen läßt, wenn du daran
denkst und das in dir sofort und auf der Stelle ein
frohes und erwartungsvolles Gefühl erzeugt.

Vorfreude jubelt und füllt dich schon mal mit
Erwartung und diese tanzt Ringelreihen, du guckst
perplex, denn so etwas hast du nicht erwartet von
deiner eigenen Vernunft.
Unbekannte Ufer erreicht sie hier…
Wundertüten stehen am Weg.

Manchmal versucht man am Ende sogar noch,
diese Freude vor der Freude immer noch ein wenig
hinauszuzögern, indem man spät losfährt, spät losgeht,
langsam schlendert, gekonnt gelangweilt in der Gegend
herumguckt, vielleicht sogar einen kleinen Umweg
macht, um dann plötzlich loszusprinten, weil es nun
doch schon fast zu spät ist, um pünktlich anzukommen.

Nun ja, es gibt da unterschiedliche Verhaltensweisen,
ich weiß es, aber meine ist so und ich bin dann fast
überrascht, wenn es endlich soweit ist, das Wetter
mitmacht, kein fürchterlicher Furunkel und keine
Grippewelle mich abhalten konnte, mir kein Autounfall
in die Quere kam und ich fast pünktlich am richtigen
Ort ankam und es stellt sich dann heraus,
die freudige Freude vor der Freude war berechtigt.


Dienstag, 20. März 2012

Die Geschichte von der Vorfreude
zum Frühlingsanfang




Kommentare

von bruni am 27.3.12

Liebe Barbara, ich glaube, es ist einfach die kindliche Neugierde auf ein besonderes Ereignis, die sich da erhalten hat. Aber Du hast schon recht, aus negativem Denken heraus würde sich eine solche Vorfreude gar nicht erst entwickeln können. LG von Bruni

von ahora am 27.3.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

was für eine positive Einstellung, liebe Bruni - das gefällt mir gut ♥

Liebe Grüße
Barbara

von bruni am 23.3.12

Liebe Babs, mit der Zeit läßt sich ja nicht handeln. Die rennt uns davon, ob wir wollen oder nicht. Deshalb ist die Vorfreude so wichtig, sie verlängert die Freude auf die freudigen Ereignisse. LG von mir

von minibar am 22.3.12 - http://minibares.wordpress.com

Ich habe gestaunt, dass dieser Frühlingsanfang sonnig war.
Dass der Tag kommen würde, da ja klar. So sehr ungeduldig war meine Vorfreude nicht. Ich nehme es, wie es kommt wink
Dass es ein schöner Tag war, ließ mich auch jubeln, ganz klar.
Und dass es nun jeden Tag wärmer wird, herrlich!
Hoffentlich lässt uns die Arbeit heute mal weg. Gestern wollten wir los, da kam halt was dazwischen. Und - zack - war die Zeit zu knapp, da ich ja später Chorprobe hatte.
Ich hoffe, wir schaffen es heute ...

von bruni am 22.3.12

Liebe Anette, ich vermute, Du hast mir beim Schreiben über die Schulter gesehen *lach*. Du hattest ja gerade auch so ein wundervolles Ereignis, ein putzgesundes Enkelkind kam zur Welt und alles hat gut geklappt. Nochmal meine herzlichen Glückwünsche dazu und einen lieben Gruß in einem sonnigen Tag von Bruni

von aNette am 22.3.12 - http://www.magic-colors.eu/Blog

Ja, da fallen mir die verschiedensten Dinge ein, bei denen eine unbändige Freude vor der Freude stattfindet. Ein schöner Urlaub, ein großes Fest, die Geburt eines Kindes oder das Treffen zweier Liebenden. Alles Ereignisse, die mit großer Freude und Aufregung im Vorfeld einhergehen. wink Sehr schön, dass du das so hautnah in Worte fassen kannst. Dabei spürt man ebenfalls Freude. Ich wünsche dir einen schönen, sonnigen Donnerstag, mit viel Freude. lg aNette

von bruni am 21.3.12

tja, mal wieder ein Text in Prosa, sehr spärlich bisher bei mir, aber es ist spannend, sich hier zu versuchen *lach*.
Freudig habe ich Deinen Kommentar gelesen, lieber Ludwig. Götterfunken sprühen nun im Frühling an allen Orten. Wir geniessen jeden einzelnen Funken. Lieber Gruß von mir zu Dir

von bruni am 21.3.12

Liebe Regina, wie schön, daß Du es kennst, dieses Gefühl der Vorfreude. Ich glaube, es ist wichtig, weil es die Freude noch verstärken kann, weil es uns einstimmt auf die kommende Freude. LG von Bruni

von mono8no8aware am 21.3.12 - http://mono8no8aware.wordpress.com

welch ode an die freude!
da fällt mir doch glatt
freude schöner götterfunken
von schiller und meinem großen
namensvetter dazu ein…
toll, liebe frühlingsbruni!
herzliche grüße
vom ludwig

Oh, dieses Gefühl kenne ich gut. Du hast das wunderbar beschrieben in deiner Geschichte von der Vorfreude. Vielen Dank!

Liebe Grüße
Regina

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image