Startseite | Kontakt | Impressum

Liebe Fantasie

Pflücke mir den
Silbermond, der so
hoch am Himmel wohnt
nimm mein Sehnen
an die Hand, führ es
in ein andres Land

Reiche mir die welke
Rose von der halb
zerfallnen Mauer,
die so traurig blickt
und friert, teil mit
mir ein Honigbrot,

sing mich leise in
den Schlaf, sag mir,
dass ich alles darf,
wenn ich träume
und mich wiege

eile durch die
Nacht der Lieder,
begehre mich
am Tage wieder

Ich brauch dich so,
verlass mich nie

F A N T A S I E


Sonntag, 11. März 2012


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 22.3.12

Hallo Anettchen, Du hast heute eine große Wanderung hinter Dir. Das fand ich wirklich toll. Deine Worte zeugen von einer sehr klugen Frau smile) Dir einen lieben Gruß von mir

von aNette am 22.3.12 - http://www.magic-colors.eu/Blog

Ja, besonders die letzten zwei Zeilen kann man vielseitig anwenden, ob mit oder ohne Honigbrot. wink Macht immer wieder Spaß, durch deine Zeilen zu wandern. lg aNette

von bruni am 18.3.12

lieber Wolfgang, auch ein Marmeladenbrot kann die Fantasie so anregen, daß die Kreativität fliesst, daß neue Gedanken entstehen. Stell Dir mal ein Marmeladenbrot-Gedicht vor, wie wunderschön das sein könnte. Hm, süß und zum Abschlecken gut. *lach* Lieber abendlicher Gruß zu Dir

von Wolfgang am 18.3.12 - http://waushh2.wordpress.com

Liebe Bruni.

Der Honig ist schon aus, wie schade.
Tut’s auch ein Brot mit Marmelade?

LG - Wolfgang

von bruni am 12.3.12

Guten Morgen, lieber Karl, wie arm wären wir ohne unsere Fantasie und wie reich macht sie uns, wenn sie uns erhalten bleibt.
Einen lieben Gruß von Bruni
ins Nachbarland
ach ja, was ich noch sagen wollte: schön ist Dein Kommentar

entführe mich in dein Reich…
lg
karl

von bruni am 11.3.12

Ich freue mich sehr, daß es Dir gefällt, liebe Regina. Wie arm wären wir doch ohne sie, die Fantasie, meinst du nicht auch?
Einen lieben Gruß von Bruni

von bruni am 11.3.12

es hat großen Spaß gemacht, diese Worte zu schreiben, lieber Ludwig. Sie rissen mich aus dem Schlaf, ich stand auf, schrieb zwei kleine Zettel voll und schlief weiter… LG zu Dir

von Regina am 11.3.12 - http://klatschmohnrot.wordpress.com

Sie wird dich nicht verlassen - bei so einem herrlichen Liebesgedicht, das du ihr widmest!

Viele Grüße
Regina

von mono8no8aware am 11.3.12 - http://mono8no8aware.wordpress.com

das ist wirklich
ein GROSSARTIGES
liebesgedicht!!!
herzliche grüße
von mir zu dir smile

von bruni am 11.3.12

Jede Menge Fantasie ist hier erforderlich, liebe Monika, ich rufe sie auf den Plan. Mal sehen, was sie schafft
*lach*. Einen lieben Gruß zu Dir

von syntaxia am 11.3.12 - http://webloggia.wordpress.com

Super! Ja, die Fantasie macht das alles für dich, liebe Bruni - keine Frage! grin

..grüßt dich Monika

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image