Startseite | Kontakt | Impressum

Auf der Brücke

Wolken treiben
im grauen Blau

Ein strömender Fluss
im breiten Tal,
darüber die Brücke,
rötlich der Stein

in ihrer Mitte
ein lächelndes Paar,
silbernes Haar,
das der Wind zerzaust

Jung ist der Tag und
wolkig das Licht, so
sieht man bei beiden
die Falten nicht.

Sie sehen sich an,
berühren sich kaum,
scheinen gefangen
im uralten Traum

Goldener Schimmer
im Morgenlicht, das
leis und behutsam
mit ihnen spricht.


Mittwochabend, 7.März 2012



image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 24.3.12

Alles im Fluß über dem Fluß, Du hast ganz recht, liebe Kerstin. Dir einen lieben Grß von Bruni

von eine gewöhnliche Frau am 23.3.12 - http://schwemmgut.wordpress.com

Einen Augenblick, alles im Fluss, festgehalten und lässt mich staunend aufmerken. Danke.
LG Kerstin

von bruni am 23.3.12

Liebe Anette, es war ein wundervolles Paar, das ich da beobachtet habe. Ich habe mich nicht getraut zu fotografieren. Vielleicht hätten sie es bemerkt u.wären dann nicht mehr so unbefangen miteinander umgegangen… LG von Bruni

von aNette am 22.3.12 - http://www.magic-colors.eu/Blog

Aha, also ein Traum von der Liebe im Alter. Das ist immer schön, auch mit Silberhaar. Wer das erlebt, sollte diesen kostbaren Schatz hüten grin lg aNette

von bruni am 18.3.12

ein Ort für Begegnungen - eine Brücke vom einen zum anderen, lieber Wolfgang
Dir einen lieben sonntäglichen Gruß von mir

von Wolfgang am 18.3.12 - http://waushh2.wordpress.com

Herrlich, liebe Bruni.
- Sie hoffen, die Zeit möge niemals vergehen,
der Traum wäre niemals vorbei.
So sieht man die Zwei auf der Brücke stehen,
gefangen und gleichzeitig frei.
- LG - Wolfgang

von bruni am 11.3.12

Liebe Babs, wie schön, daß ich Dich verzaubern konnte. Ich habe dieses Paar heimlich beobachtet und ich fühlte die Wärme zwischen den beiden. Dir einen lieben Gruß von mir

von bruni am 11.3.12

Auf einer Brücke, ohne brausenden Autoverkehr und ohne Schienen, da kann allerhand passieren smile))
Wer sich hier trifft, überbrückt Trennendes. Einen lieben Gruß in die Nacht von Bruni an Karin

von bruni am 11.3.12

Liebe Monika, ich glaube, Du hast den richtigen Begriff gefunden für diesen Text. Es ist auch eine ganz besondere Brücke, auf der ich beobachtet habe *
lächel* Einen lieben Gruß von Bruni

von minibar am 10.3.12 - http://minibares.wordpress.com

Du hast mich verzaubert.
Mein Haar ist zwar noch nicht grau, aber das meines Mannes. Morgen vor 40 Jahren haben wir uns verlobt. Wo ist die Zeit geblieben? Sie flog vorbei. Wir stehen oft und sinnieren, lassen die Gedanken kreisen, wandern, um dann weiter zu reden.
Dein Gedicht ist so einfühlsam und genau beobachtet. So mitfühlend und zart.
Ganz liebe Grüße an dich ♥
deine Babsi

von karin am 10.3.12

Es ist die Zärtlichkeit des Alters, die Behutsamkeit einer neuen Liebe , auf einer Brücke die Scheu voreinander zu überbrücken ,die für mich aus diesen Zeilen spricht…ein Lächeln umfängt sie und ich würde mir für die beiden die Erfüllung ihrer Träume wünschen.

von syntaxia am 10.3.12 - http://webloggia.wordpress.com

Zartromantisch - fein beobachtet oder interpretiert, liebe Bruni.

..grüßt dich Monika

von bruni am 9.3.12

es gibt viel zu sehen auf einer Brücke, die nur den Fußgängern vorbehalten ist, und es sind nicht nur die jungen Leute, die sich hier treffen, lieber Helmut.
Kennst Du das hier?
http://wortbehagen.de/index.php/gedichte/2010/maerz/ein_liebespaar
Lieber Gruß von Bruni

von Helmut Maier am 8.3.12 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Wirklich zutiefst anrührend - da oben grin

Liebe Grüße
Helmut

von bruni am 8.3.12

Lieber Ludwig, manchmal muß ein Gedicht Stille vermitteln u.hier war mir sehr danach. Drum schrei doch nicht so laut von da unten. Du könntest die beiden stören… Lieber Gruß zu Dir

von mono8no8aware am 8.3.12

was für ein stilllebenpoem!
da schreie ich doch glatt von unten herauf
vom fluss aus: erster verspreis für bruni!

von bruni am 8.3.12

wie schön hast Du mich verstanden, liebe Regina. Ich wünsche Dir einen guten Tag mit goldenen Sprenkeln, die Du aufsammeln solltest, nicht zertreten bitte.
Lieber Gruß von Bruni

Ein schönes Bild hast Du mit Worten gemalt. Ich seh die beiden da stehen auf der Brücke und denke mir, dass ich eine von beiden sein könnte - und ich höre das Morgenlicht flüstern!

Liebe Grüße
Regina

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image