Startseite | Kontakt | Impressum

Teuflisch

Der Teufel steckt
nicht nur in Erlen,
er steckt gemeinhin
im Detail

Teuflisch stark
verdrängt er Gutes,
schürt das Böse,
weckt die Gier,

lässt Menschen sich
einander schlagen,
erstickt die Liebe,
bricht die Herzen,
reißt sie aus den
Menschenkörpern,

hört mitleidlos die
wehen Schreie,
verbreitet Übel
und Erbrechen,

schleicht verkleidet,
dreist, gemein,
mischt sich in die
Menschenmengen,

windet sich durch
helle Gänge, löscht
jedes Licht und
bringt Entsetzen

Kämpfe, Kriege,
Blut und Schwefel, 
Zwietracht sät und
teuflisch lacht er
hämisch laut,

wenn er Weh und
Trauer schaut


Mittwochnacht, 13.Juni 2012

Nach einer alten Sage verbarg
sich der Teufel in den Erlen und
beobachtete von dort den Müller,
um ihn in sein eigenes Mühlrad
hinabzustoßen.
Die Mühle heißt heute noch im
Volksmund die Teufelsmühle


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 28.6.12

wenn Du um das Tief, um das Unten weißt, dann ist es ein unvergleichlich intensiveres Gefühl, als wenn Du sowieso immer nur im Mittelmaß geschwommen bist.  Nur wer die Abgründe des Bösen kennt, weiß das Gute, die Güte wirklich zu schätzen u.einzuordnen.
Es ist immer wieder ein besonders gutes Gefühl, Deine Kommentsre zu finden, lieber Ludwig.
Herzlichst
Bruni

von ludwig am 28.6.12

und wiederum muss ich sagen:
tolle zeilen, wohl geformt,
doch ebenfalls muss klar sein:
was wäre gott ohne teufel?!
verstehst du, was ich meine?

von bruni am 17.6.12

Teuflisches passiert leider dicht um uns herum, liebe Barbara. Nicht immer sollte man sofort weitergehen. LG von Bruni

von ahora am 17.6.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

kurz anschauen, diese alte Story, und dann bessere Gedanken pflegen - so meine ich. So gewinnst Du Neu-land *g* (der spamschutz heißt gerade land89)

LG
Barbara

von bruni am 14.6.12

ja, man muß auf sich achtgeben, Anna-Lenchen, Du weißt es gut. Der Teufel steckt wirklich in den kleinen Dingen und oft ist er kaum zu erkennen in seinen geschickten Verkleidungen, die er anlegt.
Dir einen ganz lieben Gruß von mir

Hüten wir uns vor diesem widerlichen, unberechenbaren und oft nicht zu erkennenden Gesellen, so gut wir können.
Dein Gedicht ist sehr ausdruckstark, liebe Bruni. Beim Lesen lief mir ein Schauer über den Rücken - gruselig.

Pass gut auf dich auf!

Liebe Grüße
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image