Startseite | Kontakt | Impressum

Fallendes Blatt

Ein rosarotes Blütenblatt
hat seine enge Heimat satt.

Es fällt von einem hohen
Stiel, das Blühen dort
wurd ihm zu viel.

Es fühlte sich so sehr bedrängt
und fast bis hin zum Rand
gedrängt, drum sprach es zu der
kleinen Fliege,
warte nur, bis ich dich kriege,

flatterte zum trocknen Boden
und dachte schon im Abwärtsflug,
dieser Flug war nicht genug.

Es hoffte, daß ein Windhauch
eile und sich bei ihm sehr
lang verweile, damit es zu
der Fliege könne und die ihm
wieder Kurzweil gönne.

Doch riß es eine Böe vom Boden
und trug´s nur kurze Zeit
nach oben.

Dann fiel es tief und hörte
nicht mehr, wie die Fliege
nach ihm rief.


Freitagmittag, 22. Juni 2012


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 24.6.12

Liebe Babs,
ich genieße freudig, was Du da schreibst!
LG an Dich

von bruni am 24.6.12

Ein
wunderbarer
Kommentar
hier
von Dir

Lächelnder
herzlicher
Gruß
von mir

von minibar am 24.6.12 - http://minibares.wordpress.com

Och, wie niedlich.
Du hast es drauf, das tut soooo gut.
Dazu noch mein captcha: love - besser gehts kaum.

von ahora am 24.6.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

be-zau-ber-n-d !!!

♥ Barbara

von bruni am 24.6.12

*lach* Guten Morgen, lieber Wolfgang,
mitten aus der Nacht heraus gedichtete Zeilen von Dir. Du meinst, es sei ein

listiges Blatt gewesen
vor seinem Verwesen???

Schöne typische Wolfgang-Zeilen für mein gefallenes Blatt.*grins*
Danke Dir sehr u.sende einen lieben Gruß in den hohen Norden zu Dir

von Wolfgang am 24.6.12 - http://waushh2.wordpress.com

Da lag es nun, das schöne Blatt,
das leider keine Flügel hat,
und rief hinauf zur Fliege,
dass es hier unten liege.
Die Fliege, die es wohl vernommen,
flog hin, und als sie angekommen,
da griff das Blatt zu einer List
und sagte “Tick, du bist!”
—-
Einen lieben Gruß von Wolfgang

von bruni am 24.6.12

Liebe Agnes, im Verblühen zeigen sie eine etwas andere Schönheit, ein hinfällige, zauberhaft zarte, die mir oft noch besser gefällt als die Hochblüte. LG von Bruni

von bruni am 24.6.12

Liebe Anna-Lena, ich höre sie singen, ich höre tatsächlich ihre rauchige Stimme noch, obwohl es so lange her ist…
Lieber nächtlicher Gruß zu Dir

von bruni am 24.6.12

Liebe Babs, als die Fliege dann endlich angeflogen kam, war das verwelkende Blatt eingeschlafen. Sie kitzelte es ein bißchen u. ließ es dann weiterschlafen.
Einen lächelnden Gruß von Bruni

von Agnes am 23.6.12 - http://www.agnes-welt.de/juvare/

Schön, eine Hommage an die verblühten Rosenblätter, sie haben es verdient.
LG
Agnes

Stell dir vor, alle fallenden Blätter bleiben eine Weile in der Luft und lassen sich von Wind tragen und vom Regen auf die Erde bringen. Das hat wohl die große Hilde gedacht beim Lied: Für dich soll’s rote Rosen regnen…”

Liebe Grüße
Anna-Lena

von minibar am 22.6.12 - http://minibares.wordpress.com

Das schöne Rosenblatt.
Ich hoffe sehr, die Fliege kommt doch noch zu ihm. Dann ist es nicht so einsam.
Wie so eine Flucht doch enden kann….
schnief

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image