Startseite | Kontakt | Impressum

Wortreiche Zeilen

Zeilen, liebevoll, weich,
entführen deine Seele
ins frischbezogene
Himmelreich.


Wonnevoll wird sie in
duftigen Wolkenbetten
liegen und sinnende
Weilen hier genussvoll
verbringen.


Bei knarrenden, knarzigen
Zeilen, die kommenden
Ernst verkünden,
verkriecht sie sich
schmerzerfüllt tief
in schwere erdene Betten


und läßt sich nicht gerne
sogleich wieder retten…


Samstagnacht, 15.Juli 2012

 


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 18.7.12

Liebe Babs,es geht um geschriebene Zeilen, die mal liebevoll, mal auch anders sein können. Zeilen, die Dein Herz erfreuen und dann wieder welche, die Dich wütend machen können…
Einen lächelnden Gruß zu Dir

von minibar am 17.7.12 - http://minibares.wordpress.com

Welch eine Himmelfahrt, lach. Von den dicken weißen weichen Wolken hinunter auf die Erde.
Himmelhochjauchzend - zu Tode betrübt
So geht es einer Freundin immer wieder.
Ich hatte auf “nicht wecken” gehofft, lach. Du schreibst gerne retten.
Ok, das ist eine wundervolle Idee, die mir auch sehr gut gefällt.
Was schaue ich gern in die Wolken…
immer wieder anders, immer wieder bezaubernd, immer wieder andere Figuren…
heute ist der 1. Teil Heidelberg online wink
deine Bärbel

von bruni am 15.7.12

Das, lieber Helmut, ist eine schwierige Frage, die oft kaum zu beantworten ist. Vieles kann sich verbergen, auch in lieben Worten. Aufmerksam, achtsam lesen bringt einiges ans Licht
LG von Bruni

von Helmut Maier am 15.7.12 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Was ist Rettung, was bevormundender Anspruch?

Liebe Grüße
Helmut

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image