Startseite | Kontakt | Impressum

Silberhimmel

Silberhimmel,
Apfelschimmel,
Wünsche, Träume,
Jacarandabäume,
Wolken, Stürme,
Glockentürme.

Wenn Gedanken so
verworren in die
Jahre kommen,
kreuz und quer dir
nun die freie Sicht
versperren,
führ sie aus,

kauf Karten für die
Achterbahn, lass sie
fliegen, jubilieren,
schwitzen, sitzen,
sich erheben, daß
die kalten Steine
beben,

lass sie von der
langen Leine für ne
mittellange Weile,
schieb sie nicht auf
eine Bank, denn dort
ist Schatten,
Worte frieren,
werden krank.


Dienstagnacht,3.Juli 2012

Heiliggeistkirche, Heidelberg
image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 6.7.12

Bei Deinem nächsten Heidelberg-Besuch werden wir es nachholen, liebe Babs.
Lieber Gruß zu Dir

von minibar am 6.7.12 - http://minibares.wordpress.com

Na gut, dann ist es kein Dom, lach.
Aber auf dem Balkn da waren wir. Es hat einen tollen Blick über die Stadt.
Heimlich, neee, einmal habe ich sogar aus Heidelberg Grüße gebracht im Blog, lach. Das war ungefähr zur Halbzeit, wir waren ja 6 Tage da.
Zuuuu schade, dass ich nicht wußte, dass du in der Gegend wohnst :-(
Ein Treffen wäre bestimmt super geworden.

von bruni am 5.7.12

Hallo Michael, na, Du bist ja total fidel drauf u.mit flinken Füßen her zu mir geeilt, wie schön.
Ich danke Dir und grüß Dich hier

von bruni am 5.7.12

Liebe Babs, ja, Ihr wart ja heimlich in Heidelberg *lächel*. Mit der Bergbahn seid ihr zum Schloß raufgefahren u. den Turm habt Ihr auch bestiegen? Ich war noch nie oben. Es ist aber kein Dom, es ist die Heiliggeistkirche am Marktplatz, die das Foto zeigt. Es gibt keinen Dom in Heidelberg. Da mußt Du schon nach Speyer weiterfahren…
Einen lieben Gruß von mir

von Michael Roschke am 5.7.12 - http://micha-s-gedanken.over-blog.de/

...Ein Gedanke war verträumt:
Hat den lieben Gruß versäumt!
Aus dem Schlafe aufgescheucht,
wird er schleunigst nachgereicht!

Weil das einfach so nicht geht
schuldbewußt er doppelt steht,
kam vermöge flinker Füße:
Liebe Grüße, Liebe Grüße -

Micha

von minibar am 5.7.12 - http://minibares.wordpress.com

Hey, dem Dom sind wir vor ein paar Tagen aufs Dach gestiegen bzw. auf den Balkon da drumherum.
Wir sind tatsächlich beim zweitenmal mit der (Achter-)Bahn zum Schloss rauf…
Da haben unsere Gedanken auch Purzelbäaume geschlagen, als wir vom Schloss aus weiter raufgingen.
Hach, ein herrlicher Tag war’s.
Bin gespannt, wann ich davon berichten werde…

Liebe Fee, diesen Liedtext kenne ich ausgesprochen gut, habe ihn nie vergessen, ich kann jetzt also gut mit Dir mitträllern…
Einen lieben singenden Gruß sende ich Dir

Liebe Barbara, aber wir finden sie doch immer wieder, unsere Worte… meinst Du nicht? Freue mich sehr, daß es Dir gefällt.LG von Bruni

von Karfunkelfee am 5.7.12

Die Gedanken sind frei - wer kann sie erraten? Sie fliegen vorbei wie nächtliche Schatten. Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen - es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei!

Heute mal ein schönes Stückchen altes deutsches Liedgut, das mir nun herrlich im Kopf herumsingt zu deinem schönem Poem. Es kam mir gleich in den Sinn…

bis später, Bruni, hab einen schönen Morgen!

Deine Fee

Liebe Bruni, auch ich muss im Moment aufpassen, dass ich die Worte nicht auf die lange Bank schiebe ... und sie dort liegen lasse ... oder vergesse.

Dein Gedicht sagt viel aus und es gefällt mir sehr gut.

Liebe Grüße
Barbara

von bruni am 4.7.12

Tja, liebe Anna-Lena, sie brauchen wie die kleinen Kinder Beschäftigung, diese Gedanken, die kunterbunt durcheinanderwirbeln. Dann bringen sie sich ein und es kommen verrückte und gute Sachen zustande. Sie brauchen eine leitende Hand,z.B. eine, die mit ihnen auch mal Achterbahn fährt.*lach*
Ich freu mich über Deine Worte u.muß Dir sagen, es geht mir mit Dir ganz genau so. Toll, was Du immer wieder zeigst, mit Gedanken, die unruhig waren u. von Dir in eine besitmmte Bahn gelenkt wurden. Einen lieben lächelnden Gruß von Bruni in die Nacht hinein.

von bruni am 4.7.12

Liebe Monika, ich hatte ihn nicht vergessen, den Silberhimmel! Wie könnte ich auch. Nun war er dran!
Dir einen ganz lieben Gruß von mir

von bruni am 4.7.12

Hurra, der Michael war da… Na ja, auf der Bahre liegen sie noch nicht gerade. Sie sind noch ganz schön munter u.purzeln manchmal ziemlich durcheinander. Das Einfangen ist oft schwierig.
Lächelnde Grüße von Bruni

Liebe Bruni,
wenn die Worte soweit sind, dass sie Achterbahn fahren, muss man sie einfangen, bevor sie sich in alle Winde verstreuen. Aber das schaffst du immer wieder. Ich bin stolz auf dich.

Gute-Nacht-Grüße
Anna-Lena

von syntaxia am 4.7.12 - http://webloggia.wordpress.com

Da ist er ja, der Silberhimmel. Ich habe ihn schon erwartet.. wink
Fein humorige Zeilen, liebe Bruni!

..grüßt dich Monika

von Michael Roschke am 4.7.12 - http://micha-s-gedanken.over-blog.de/

Die Gedanken kommen langsam in die Jahre,
und sie betten sich bereits schon auf der Bahre,
doch gelegentliche Assoziationen,
lassen sie im Kopf bald wieder wohnen!

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image