Startseite | Kontakt | Impressum

Freude und Leid

wenn Worte wie Füllen
über Weiden springen
wenn Glocken läuten
und ihre Klänge in
deine Seele drängen

dann geht es dir gut

doch die Fenster deiner
Seele zeigen fleckige
Stellen

kein Wischen, kein Reiben
kann gesammeltes Dunkel
für immer vertreiben


Dienstagmorgen, 3.Jan. 2012

und sich trotzdem
täglich aufs Neue
freuen können, das
nenne ich Glück


image
Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 8.1.12

Liebe Anette, die Flecken auf der Seele trüben manchmal etwas die Sicht, eigentlich schade, daß es keine Seelenbrille gibt, oder gibt es Die etwa??? Ich schreibe manchmal, während ich schlafe. *lächel* LG von Bruni

von aNette am 8.1.12 - http://www.magic-colors.eu

Das hast du mal wieder ganz richtig in Worte gefasst und zu Reimen gemacht. wink Im Laufe des Lebens gibt es einige fleckige Stellen an den Fenstern unserer Seele. Ist das der Grund dafür, dass unsere Augen immer schlechter werden? Zumindest wäre es gut, das Schlechte nicht mehr so im Detail zu sehen. Und ich freue mich jeden Tag. Wann schläfst du eigentlich?? grin lg aNette

von bruni am 7.1.12

Liebe Kerstin, willkommen im Neuen Jahr und mit welch schönem Kommentar angekommen. Einen lieben Gruß nach Berlin

von eine gewöhnliche Frau am 7.1.12 - http://schwemmgut.wordpress.com

Mögen lebendige Worte immer wieder wie Füllen über die Weide der Seele springen. Was für ein schönes Wortbild. Danke dafür.
LG Kerstin

von bruni am 7.1.12

das Dunkel setzt sich durch, ich weiß, es ist so stark, und doch wird es durch das Helle gemildert und die Sonne steichelt darüber, immer wieder und das Glück kommt zurück. Einen lieben Gruß zu Dir, liebe Monika

von syntaxia am 6.1.12 - http://webloggia.wordpress.com

Es wird immer wieder durchkommen, Bruni.
vor allem dann, wenn wir am wenigsten damit rechnen - leider!

..grüßt dich Monika

von bruni am 4.1.12

eine besondere Atmosphäre wird erzeugt…
Du hast recht, liebe Babs. Wenn ich nicht gerade nebenan schlafen muß und es mich jede Stunde aus einem Traum reißt, finde ich es auch wunderschön. Danke für Deine lieben Worte. LG von Bruni

von minibar am 4.1.12 - http://minibares.wordpress.com

Oh, Glockenläuten, ich hör es so gerne. Da wird meine Seele fröhlich und munter. Mein Herz jauchzt und ich innerlich auch.
Und dann beginnt die Orgel, ein Brausen geht durch den Raum.
Kaum zu beschreiben.
Dein Gedicht hat mich mal wieder erwischt… wink
Liebe Grüße und für dieses Neue Jahr 2012 Gesundheit, Lebensfreude, schöne Erlebnisse, Erfüllung deiner Träume ♥

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image