Startseite | Kontakt | Impressum

Winterblass

Trüb ist der Morgen,
der Himmel dunkel und
schneebehangen

Ich fahre geduldig
und Stück für Stück

 

Da schwinden die Schatten,
die Brücke wird licht,
als sich der Tag vor der
Sonne verneigt und dem
Morgen seinen besonderen
Zauber zeigt

 

Winterblässe
über wolligen Schals,
jugendfrische, zarte
Madonnengesichter,
die sich lebhaft ins
tägliche Geschehen
stürzen

 

 

Samstagabend, 8.Dez.2012

Es ist eine Freude,
die jungen Leute zu beobachten,
wie sie mit Elan ihre schwierigen
Wege gehen in einer Stadt,
die von Studenten überquillt


image
© bruni kantz

Kommentare

von bruni am 14.12.12

ja, liebe Barbara, sie quietschen noch hinter den Ohren, wie die Fee so schön schreibt, aber sie haben so viel drauf.
Unglaublich ist das. Toll. Ich bin immer wieder begeistert.
Lächelnde Grüße an Dich

von ahora am 14.12.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

ich bin auch immer begeistert von der Offenheit der meisten jungen Menschen.
In der Münchner S-Bahn ergibt sich manches Gespräch - einfach so.
Dein Gedicht strahlt Deine positive Einstellung aus. Das ist schön.

Liebe Grüße
Barbara

von bruni am 12.12.12

wie schön ist Dein Kommentar hier.
Unverbraucht sind sie, diese Madonnengesichter. Ich werde nun mal Deinen Blog beobachten. grin
Einen lieben lächelnden Gruß von mir

von Karfunkelfee am 12.12.12

Diese jungen Leute von heute
so neu noch, dass sie quietschen
hinter den Ohren
als hätte das Leben selbst
sie für die Ewigkeit auserkoren
mit roten Backen auf Winterstraßen
wie könnte ich da das Träumen lassen?
heraus kommt vielleicht ein Gedicht
über ein unverbrauchtes Gesicht.

Dir einen unverbrauchten Morgen,
liebe Grüße von der
Fee

von bruni am 9.12.12

Liebe Renée, es wurde aber auch Zeit, daß Du die Wortstille durchbrochen hast. Immer mal wieder habe ich nachgesehen u.jetzt werde ich es gleich wieder tun!
Einen lieben sonntäglichen Abendgruß von mir

von bruni am 9.12.12

als ich an diesem Morgen auf der Brücke ankam, da war es wirklich so, als hätte plötzlich jemand den Lichtschalter gedreht u.aus dem Dämmern strahlte die Stadt so, als wolle sie mich begrüßen,liebe Bärbel.
Lächelnd Bruni

von renée am 9.12.12 - http://gotrabhu.wordpress.com

ein schönes leichtes hoffungsvolles gedicht, das mir gut tut und mich lächeln lässt…
dir einen guten friedlich weissen abend, liebe bruni!
renée aus der wortstille zurück grin

von minibar am 9.12.12 - http://minibares.wordpress.com

Hach, die Brücke wird licht, wundervoll. Die blassen Gesichter bei Kälte, ganz natürlich. Aber die jungen Damen sehen echt manche wie Madonnen aus. Super beobachtet, liebe Bruni ♥
deine Bärbel
Hier war heute morgen Schnee, aber schnell Matsche, und es war keine Freude, da durch du gehen, quartsch, quartsch…

von bruni am 9.12.12

Oh, Hallo, lieber Klaus, wie schön, Dich nun hier zu finden. Ich freue mich sehr, daß Dir gefällt, was Du bei mir liest.
Einen lächelnden adventlichen Gruß von mir
zu Dir

von klaus am 9.12.12 - http://kowkla123.wordpress.com

ist das schön geschrieben, überhaupt, viele Gedichte habe ich mir durch gelesen, einfach toll, ich wünsche einen schönen 2. Advent, KLaus

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image