Startseite | Kontakt | Impressum

Weltengesang

MUSIK ist die Zeit
Hör sie in dir,
hör wie sie klingt


Ein einziger, winziger,
unentbehrlicher Ton
einer großen Melodie
im Weltengesang
bist du


Wie klingt sie entstellt
ohne dich, unvollkommen
und sehr bekümmert


Lasse dich tragen
vom Gesang der Erde
nutze deine Flügel
singe und klinge


überfliege Täler
und Schluchten, suche
stille Buchten, um dir
im Rauschen der Meere
selbst zuzuhören


Du bist ein Teil
des großen Gesanges


Mittwochnacht, 12.Dez.2012

 


image
© bruni kantz

Kommentare

von bruni am 15.12.12

Liebe Monika, welch einen schönen Text hast Du hier beigesteuert. Er passt soooo
gut! Vielen Dank dafür u. liebe Grüße von mir

von syntaxia am 14.12.12 - http://webloggia.wordpress.com

Das erinnert mich an ein Lied von der CD Healing Journey von Gila Antara und Amei Helm, es heißt: You are good
“Du bist gut wie du bist/ an dir ist nichts verkehrt/ du bist mit allem erwünscht/ um dein eigenes Lied zu singen/Sing dein Lied/ sing es auf deine eigene (besondere) Weise/ das ist wichtig für die Erde/ denn du bist ein Teil von ihr”

..grüßt dich Monika

von bruni am 14.12.12

Nichts sind wir nie, liebe Barbara, etwas von uns ist immer vorhanden u.wenn es auch nur ein winzigkleines Quietschetönchen sein sollte.
Lächelnd Bruni

von ahora am 14.12.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

alles sind wir und nichts - je nach Betrachtung, liebe Bruni.
Alles ist gut, wie es ist, können wir auch sagen.

Habe eine gute Zeit

herzlich
Barbara

von bruni am 13.12.12

Hallöchen, liebe Mathilda, ja, da hat Finbar ein ganz besonderes Lied angesprochen.
Da er sich mit Musik im allgemeinen und auch im besonderen ausgesprochen gut auskennt, liebe ich diese Tips von ihm sehr. Dir liebe vorweihnachtliche Grüße von mir

von Mathilda am 13.12.12 - http://einfachtilda.wordpress.com

Das Video, welches von finbar empfohlen wurde, hat mir ein Gänsehautfeeling gegeben und es ist wunderschön, wenn auch traurig, denn irgendwie will einfach keine himmlische Stimmung in mir einziehen…besser ich höre keine Musik mehr und warte bis Weihnachten vorbei ist.
Liebe Grüße zu dir von Mathilda ♥

von bruni am 13.12.12

Hehe, jedes Tönchen zählt, Anna-Lenchen, egal wie schräg es klingt, es passt hinein in den großen Gesang.

Lächelnde Grüße von mir

von Anna-Lena am 13.12.12 - http://visitenkartemyblog.wordpress.com/

Was machen die, liebe Bruni, bei denen die Töne immer in einer Schräglage sind? Sollen sie schweigen oder sollen sie die Harmonie des großen Gesanges aus der Partitur kippen?

Amüsierte Grüße
von Anna-Lena wink
(immer noch nicht fit, aber wieder auf dem Weg ins Leben wink ) .

von bruni am 13.12.12

Genau,liebe Bärbel, fehlt da auch nur eine einzige Stimme, dann fehlt Entscheidendes, auch bei den Chören u. Du erlebst es ja selbst. Ich denke, es macht gro0e Freude Teil eines Ganzen - in Deinem Falle eines Chores - zu sein.
LG zu Dir

von minibar am 13.12.12 - http://minibares.wordpress.com

Du bist ein Teil des großes Gesanges.
Genau das trifft auch auf Chorgesang zu. Nur mit allen Stimmen passt es, hört es sich gut an.
Jetzt sind es wieder himmlische Weihnachtslieder, die wir üben. Da sind wir echt in einer anderen Welt…
Bezaubernde Melodien, gute Texte, zu Herzen gehend.
deine Bärbel

von bruni am 13.12.12

*lächel*
diesen hier meinst Du?
http://www.youtube.com/watch?v=5IE17z3NvXo
Eine wundervolle Melodie, der es mühelos gelingt, bis ins Herz hinein zu fließen
Dir einen schönen sonnigen Tag,lieber finbar

von finbar am 13.12.12 - http://finbarsgift.wordpress.com

ein traumhaft schönes
poemkorollar zu
walt whitman’s bekanntem
song of myself

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image