Startseite | Kontakt | Impressum

Silberharfe

Silberne Harfe
erträum uns ein Lied


Nimm die Farben der Erde,
das Licht leuchtender
Sterne dafür, lausche
den Wellen, wie sie steile
Ufer bedrängen, schroffe
Küsten herzen und
grünende Weiden grüßen,
in denen Fruchbarkeit
schlummert, die drängend
nach Frühling ruft


Höre der Amsel frühen
Gesang, durch den auch das
Jubeln der Lerche klang


Atme die Liebe, zieh mit
den Wolken, singe der
Sehnsucht uralten Gesang


Silberne Harfe
erträum uns ein Lied,
damit durch dein Klingen
Leben geschieht

 

Freitagnacht, 21.Dez.2012


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 23.12.12

wie schön, daß Du dem Harfenspiel gefolgt bist, liebe Bärbel. Ich weiß, in einer Chorfrau singt und klingt es nun und es darf gar nicht anders sein.
Dir einen lieben nächtlichen Gruß von mir

von minibar am 23.12.12 - http://minibares.wordpress.com

Harfen mag ich sehr, sehr gern hören und dem Spiel zuschauen.
Ich bin dir gefolgt, am Ufer entlang. ich kann den silbernen Klang ahnen, vernehmen, in aufnehmen.
Damit durch dein Klingen Leben geschieht.
Ja, Singen ist gesund und stärkt den Körper.
Zur Zeit gibt es viele Lieder, die mir durch den Kopf gehen.
Das ist so schön, ich hänge ihnen dann noch nach.
Ganz liebe Grüße an dich, liebe Bruni ♥
deine Bärbel

von bruni am 23.12.12

Liebe Astrid,
diese silberne Harfe ging mir einige Tage im Kopf herum und ich mußte mich einfach mit ihr beschäftigen.
Dann stellte ich fest, daß sie für mich ein wundervolles Lied auf ihren Saiten liegen hatte.
Lächelnde liebe Grüße zu Dir

von Astrid Bergmann am 22.12.12 - http://astrid-bergmann.blog.de

liebe bruni,
das ist wieder ein wunderbares gedicht, das mich sehr berührt.
lg
astrid

von bruni am 22.12.12

Wie schön, daß Du meine Harfe gefunden hast, liebe Barbara.
Es scheint mir, Du hast ihren Klang schon vernommen.
Es ist der Klang des lebendigen Lebens, der uns bewegt u.drängt, niemals stille zu stehen. Das ist nicht immer einfach, aber voller Zauber.
Eien lieben Gruß zu Dir

Liebe Bruni, ich bin tief berührt von diesem Gedicht - tief berührt.

Die Harfe
Erlauschen musst du den silbernen Klang
leise verweht sonst ihr Gesang.
Auf weite Reise nimmt
sie den,
der auf sie eingestimmt.

by bmh

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image