Startseite | Kontakt | Impressum

Seele muß warten

Seele muß warten

sie scheint stabil
hat noch Reserven
ist wohl mobil


Weint im geheimen
richtet sich auf
läßt sich nie hängen,
legt noch eins drauf


Zeigt ihre Kraft,
obwohl sie geschafft,
vergißt alle Freude,
begrüßt Kummer und
Schmerz


Zeit für Tränen und
und Zeit für Leid

 

25. Dezember 2012

Eigentlich ist es die richtige
Zeit, um Gefühle zu zeigen,
auch wenn es traurige sind.

Oder ist die Weihnachtszeit
zu einer Zeit des Heuchelns
verkommen?


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 26.12.12

Liebe Astrid, es ist vorbei, fast, dieses Weihnachtsfest u. ich bin sehr froh darüber. Ich komme meist nicht so gut klar damit, obwohl ich die Vorbereitungen dazu eigentlich sehr mag.
Es geht uns beiden da wohl ähnlich.
Dir liebe Grüße von mir

von Astrid Bergmann am 26.12.12 - http://astrid-bergmann.blog.de

weihnachten finde ich immer sehr traurig, aber fröhlich soll/muss ich sein damit die anderen nicht gestört werden in ihrer weihnachtsseeligkeit.
ich hoffe du hast ein paar schöne tage gehabt.
lg
astrid

von bruni am 26.12.12

Danke, liebe Bärbel, für Deine einfühlsamen Zeilen. Manchmal braucht es seine Zeit, bis man/frau über bestimmte Gefühle auch reden, nicht nur schweigen kann. Dir einen ganz lieben Gruß von mir

von minibar am 26.12.12 - http://minibares.wordpress.com

Meine liebe Bruni, Gefühle kann und soll man nicht verbergen.
Wenn ich denke, wie es unserer Tochter und ihrem Mann an diesen Tagen geht. Sie sind dankbar, dass wir nicht dort sind, erst am Freitag kommen.
Sie leiden so sehr…
Also habt ihr was gemein.
dich kann ich ja schon hier sozusagen in die Arme nehmen ♥
deine Bärbel

von bruni am 25.12.12

Das ist eine wundervolle Idee, liebe Mathilda! Liebe Grüße zu Dir

von Mathilda am 25.12.12 - http://einfachtilda.wordpress.com

Wenn du traurig bist, dann nehme ich dich mal in den Arm.
Sei lieb gegrüßt von Mathilda ♥

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image