Startseite | Kontakt | Impressum

Lila Kürbis *

Lila Kürbis
spende dein Licht,
wenn Schatten
zu dicht und
niemand mehr spricht

 

Zaudernd und
flackernd ist
noch dein Schein,
doch meine
verwirrte Seele

hüllt er schon ein

 

 

Zweiter Weihnachtsfeiertag,
26. Dezember 2012

* ein besonders hübsches,
  lustiges, kleines Windlicht

 


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 1.11.15

Liebe Fee, eben habe ich entdeckt, stelle Dir vor, so schnell bin ich *g*, daß ich Deine superfeinen Worte mit dem lila Purpurschein nicht beantwortet habe u. ich entschuldige mich heute noch, obwohl es so lange her ist… *stöhn*
So ein irre guter Kommi u. nicht mal beantwortet. Wenn Du nun hören könntest, wie heftig ich mit mir schimpfe…

Herzliche Grüße von Bruni an Dich, liebe Fee

von Karfunkelfee am 28.12.12

Liebe Bruni,

Dieses kleine lila Windlicht ist sogar zauberschön und sowas von dunkelpurpurlila, dass Deine Karfunkelfee mit der leichten Affinität zu dunklen Rot- und Lilatönen und auch noch in Kürbisform schier in Entzücken ausbrechen könnte, würde sie nicht über diese beneidenswerte neidfreie Beherrschung verfügen, so dass sie jederzeit dem Windlicht was dichten könnte und das ginge ungefähr so:

Liebes kleines lila Windlicht
hier kommt ein halbes Kilo Worte im Gedicht
(nur für Dich - und reimt sich schlicht):

Sei mein lila Purpurschein
will in Dir geborgen sein
gluttrostrote Flamme mein
dunkelschimmerig wie Wein
Dich lichtet nur ein
Kerzchen klein
doch wärmst mir
bunt mein Herzelein
ach Lila Windlicht
- das ist fein
und Trost ich fand
mein Augendank
allein sei Dein.

Entzückte Grüße
vom karfunkelrotverliebten feechen

von bruni am 27.12.12

Hallo, lieber Klaus, natürlich war Weihnachten schön, aber auch ganz schön anstrengend für die Seele.
Dir einen lieben Gruß von Bruni

von klaus am 27.12.12 - http://kowkla123.wordpress.com

einfach toll,hoffe, Weihnachten war schön, alles Gute, Klaus.

von bruni am 27.12.12

Liebe Maren, Du weißt doch, das Licht kommt wieder u. sein Schein wird dann noch heller sein.
Einen lieben augenzwinkernden Gruß zu Dir

von Maren Brüning am 27.12.12

Liebe Bruni, “in Licht eingehüllt” klingt trotz Seelenschmerz und ungewohnter Stille tröstend. Manchmal muss man auch Stille genießen, um den Wortetrubel und das allgegenwärtige Hin- und Her des Lebens tragen und ertragen zu können… In diesem Sinne stille liebe Grüße zu Dir ins lila Licht
in den letzten Weihnachtsminuten diesen Jahres, Maren (auch gerade ziemlich still und wieder “lichtbedürftig” )

von bruni am 26.12.12

Ihr singt sogar im Krankenhaus? Das finde ich toll. LG von mir

von minibar am 26.12.12 - http://minibares.wordpress.com

Oh, was für ein schöner Teelichthalter.
Das glaube ich, dass dieses wunderschöne Licht dich einhüllt.
Da lässt es sich gewiss herrlich träumen.
Dir noch einen guten 2. Feiertag,
bin gerade vom Krankenhaus zurück. Da haben wir für die Kranken gesungen.

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image