Startseite | Kontakt | Impressum

Blattgold

im grünenden Dickicht
der Sommerblätter,
mitten im sonnigen
Schatten


ein Schimmer von
  uraltem Gold


behutsam vom
frühesten Herbstlicht
über ermüdete,
hängende Blätter
gerollt

 

Sonntag, 26. Aug. 2012


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 27.8.12

erst mal kommen nun die goldenen Tage des Herbstes, liebe Babs. Ich freue mich sehr darauf. Es ist eine besondere Zeit.
Anders wird es dann erst im November…igitt, dieses Geniesel, die Kälte, das Dunkel, der Nebel. Daran mag ich auch noch nicht denken.
LG von mir

von bruni am 27.8.12

es klingt gut, was Du da schreibst, liebe Barbara, ein Teil der Natur werden, nicht mehr gegen sie streiten.
Danke für Deine tollen Worte zum Blattgold. Einen lieben Gruß zu Dir

von minibar am 27.8.12 - http://minibares.wordpress.com

Auch ich habe schon zwei Aufnahmen mit verfärbten Blättern.
Wenn ich bedenke, dass am kommenden Samstag der meteorologische Herbst beginnt. (Was für ein Wort!)
Da wird mir ganz anders….

von ahora am 27.8.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Leuchtendes kleines Blatt! 
erinnerst an
kommende Zeiten.

Werde mich
betten in Stille -
und zurück nehmen
wie du -
mit dem Kreislauf
der Natur reifen
in ein neues Jahr.

Doch, noch ist Zeit.

von bruni am 27.8.12

Seitdem ich diese Worte hier geschrieben habe, ist mir so, als hätte ich ihm ein Tor geöffnet. Plötzlich ist das Herbstlicht da. Ich fasse es nicht.
Lieber Gruß zu Dir, liebe Monika

von syntaxia am 26.8.12 - http://webloggia.wordpress.com

Noch sanft, aber nicht mehr unmerklich fasst er zu, der Herbst!
Die Sonne rollte heute schon um 20 Uhr hinter den Berg!!

..grüßt dich Monika

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image