Startseite | Kontakt | Impressum

Unerhörte Stille

Unerhörte Stille,
die dich bedrängt,
Ängste weckt und
dich erschreckt

Stille, die Räume
durchdringt, in deine
Träume drängt,
Schwärze, die Dir
nur Trauer zeigt.

Du hast die Freude
vergeigt, hast sie
verlegt, findest sie
nicht, verdammt, sie
ist weg, liegt vergraben
im Dreck

Suche nach ihr und
fürchte dich nicht,
das bißchen Dreck
kehren wir weg

In jedem Dunkel
scheint auch ein
Licht. Hör in der
Stille, was das
Licht dir spricht


Ostermontag, 9.April 2012


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 12.4.12

Nein, sie ist gewaltig, unerhört groß und mächtig, deshalb ist sie in der Lage, uns zu bedrängen. Sie ist nicht zu überhören, sie übertönt alles, diese Stille.
Liebe Barbara, einen lieben Gruß von mir in die Nacht

von ahora am 12.4.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

...Unerhörte Stille,
die dich bedrängt ...
bedrängt sie uns nur, weil sie unerhört ist ???

von bruni am 10.4.12

ich glaube auch, liebe Anna-Lena, daß wir beides brauchen, Stille und pulsierendes Leben. Wenn wir atemlos in die Stille lauschen, erwarten wir etwas Ankommendes. Vielleicht kommt ja ein Wunder an, wer weiß. grin LG von Bruni

von bruni am 10.4.12

Lieber Helmut, da ist auch noch die Ruhe vor dem Sturm, dem Aufruhr der Elemente. Aufmerksam sollte man in sie lauschen, in diese unerhörte Stille, wer weiß, was sie uns sagen will. LG von Bruni

Ich hatte zu Ostern ganz viel Stille und die hat so gut getan.
Doch manchmal macht zuviel Stille auch Angst. Diese Gefühle kenne ich auch gut.
Suchen wir den Mittelweg, so wie unser Herz und unsere Seele es gerade brauchen.

Einen lieben Gruß zu dir,
Anna-Lena

von Helmut Maier am 10.4.12 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Ach ja, wäre da nicht die Stille, die beides bringt: Aufruhr und Ruhe.

Liebe Grüße
Helmut

von bruni am 10.4.12

Du weißt ja, es gibt beides, Stille u.Lärm. Ich hatte von beidem sehr viel über die Ostertage. Danke für den Hinweis auf L.B. Ich wollte es noch dazu schreiben, hab es dann in meiner nächtlichen Stille dann total vergessen.
Liebe Anette, der Alltag hat uns wieder.
Alles Liebe von Bruni

von aNette am 9.4.12 - http://www.magic-colors.eu/Blog/

Wo hast du den die Spinnenskulptur von Louise Bourgeois gefunden? Es gibt mehrere davon auf dieser Welt. Ich habe gerade eine in der FC gepostet. Meine steht in Ottawa. wink Aha, ist wieder Stille eingekehrt, nach dem Besuch deines Enkels? Oder ist es manchmal eine andere Stille? Ich liebe ab und zu meine Ruhe, aber allzu viel Stille mag ich nicht. Ich bin am liebsten dort, wo das Leben pulsiert. So, jetzt geh ich aber ganz schnell zu Bett. Morgen arbeite ich wieder dort, wo das Leben pulsiert wink Ciao, aNette

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image