Startseite | Kontakt | Impressum

Lyrik

Überschwänglich, manchmal bänglich,
gedankenvoll und blütenreich,
schwimmende Worte im Seerosenteich
Im Überschwang laufende Zeilen, die
sich beeilen, nach dir greifen, sich
besinnen und aufs Neue beginnen

Fließende Worte, die sich sammeln,
ergänzen, samtene Kissen, auf denen
atemlos noch unfertige Gedanken
sitzen, die durch spritzige Ideen blitzen,
mitreißende Zeilen, die sich in
Alltäglichkeit drängen, reizende Worte,
die Seelen umarmen und sich
ihrer dunklen Stellen erbarmen

Himmelhoch jauchzende Wortkaskaden,
die mit weiten Schwüngen Leben in
lyrisches Gedankengut bringen
Tanzende Worte im Sonnenschein,
wirbelnde Worte in Sturm und Wind,
die dem Dichter wichtig sind
Brausend wie Donnerschwingen
gewaltige Worte, die Wunder vollbringen
und Prosa in leuchtende Lyrik zwingen


Montagnacht, 16. April 2012


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 18.4.12

Liebe Barbara, bunt wie eine Blumenwiese, wie schön hast Du es gesagt u.bei manchen Blumen kann man gut erkennen, wie sie verwelken, wie sie die Köpfe hängen lassen, wie sie um das Vergehen wissen.
LG an Dich von mir

von ahora am 18.4.12 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Hier im Blog, gibt es von allem etwas, bunt wie eine Blumenwiese.
LG Barbara

von bruni am 17.4.12

reichte der Sturm denn bis nach Österreich, lieber Karl? Da muß ich mir doch mal die Nachrichten anhören. grin

Liebe Grüße von Bruni

von bruni am 17.4.12

kaskadierend gelungen - *freu*
scheint also doch nicht so total daneben gegangen zu sein *grins*
Zauberschöne Grüße zurück an Dich, lieber Ludwig

wunderschöne Worte, man spürt förmlich den Sturm der Worte,
lg
karl

von mono8no8aware am 17.4.12 - http://mono8no8aware.wordpress.com

wow, bruni,
mann könnte meinen,
es sei schon mai!
*lächel*
tolle tanzende lyrizismen
sind dir kaskadierend
wie wortwasserfälle
zauberschön gelungen…
weiter so!
...der lu wars…

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image