Startseite | Kontakt | Impressum

Lebenszeiten

Der Tag verging,
an dem ich so hing,


doch dann kam der
Abend, mich lange
noch labend.


Nun ist mir bange
vor dem Dunkel
der Nacht,


fürchte Täler und Tiefen,
die bisher noch schliefen.


Sonntagabend, 11.Sept. 2011


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 22.9.11

Was ist das denn? Ruhestand? Ne, liebe Astrid, an den denke ich sowieso nicht, denn ich bin ja noch sooooooooo jung *ziemlich großes Gelächter* LG von Bruni

von Astrid am 21.9.11 - http://astrid-bergmann.blog.de/

...gut das wir es nicht wissen liebe Bruni. deshalb jetzt leben, jeden Tag und nicht erst wenn der Ruhestand beginnt. LG Astrid

von bruni am 21.9.11

Liebe Astrid, diese Endlichkeit ist ja noch zu ertragen, wenn ich mir aber überlege, wie die Zeit kurz davor sein könnte,dann fröstelt es mich sehr. LG von Bruni

von Astrid am 20.9.11 - http://astrid-bergmann.blog.de/

wenn wir jung sind ist es unvorstellbar alt und gebrechlich zu sein, aber für jeden von uns kommt der tag der erkenntnis, unser leben ist endlich, oft ist das ende mit krankheiten und demenz verbunden und der tod ist dann sogar eine erlösung.
die angst vor der endlichkeit steckt in jeden von uns, sie nimmt ab je mehr der menschen leid und krankheit zu tragen hat in der folge wächst der wunsch zu sterben.
lg
Astrid

von bruni am 17.9.11

na ja, die Angst vor dem wirklich Altsein und nicht mehr denken zu können, total auf Hilfe angewiesen zu sein, das ist schon eine sehr große Angst, liebe Barbara. LG von Bruni

von ahora am 16.9.11 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Ich teile die Angst in Angst und Ängstchen auf. An letzteren lohnt es sich nicht fest zu halten und die meisten gehören zu dieser Sorte. wink

Liebe Grüße
Barbara

von bruni kantz am 14.9.11

Manches ja, aber vieles auch nicht.
Jetzt geh endlich ins Bett. Es ist spät geworden… LG von Bruni

von ahora am 14.9.11 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

zum Glück verarbeiten wir manches im Traum, um am Morgen wieder froh den Tag zu beginnen.
Gruß
Barbara

von bruni am 13.9.11

klar, jede kann auch die letzte sein, aber ich weiß, daß immer wieder eine neue kommt.

von mono8no8aware am 12.9.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

stimmt, und das alles mit dem festen wissen, dass diese heute auch die letzte lebensnacht sein kann…

von bruni am 12.9.11

Ludwig, ja, sie gehören zu uns, wie auch die Lust auf Leben dazugehört und ich lebe so gerne, denn täglich gibt es Abenteuer zu bestehen ☺ LG zu Dir

von bruni am 12.9.11

ab einem bestimmten Alter denkt man halt über diese späten Zeiten des Lebens nach und überlegt, wie es denn sein wird. An sonnigen Tagen ist man mutvoll und an grauen Tagen, da kommen die trüben Gedanken. LG von Bruni

von mono8no8aware am 12.9.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

poetisierte gedanken die ich sehr gut nachempfinden kann, sind sie doch mein nächtlich brot,,,
doch was täten wir ohne?
lg von mir

von karin am 12.9.11

es sind ja oft die ganz kleinen Dinge des Lebens, die uns Mut machen, die uns Kraft für die Höhenflüge geben, eine menschliche Zuwendung, ein Lächeln, liebevolle Worte und auch das Lesen von Gedichten ...und Du hast die Gabe uns das zu vermitteln, Du erreichst unser Herz ganz unmittelbar und natürlich bauchst Du das ,was Du uns und anderen gibst, auch für Dich….und da wünsche ich Dir Wegbegleiter für die Zukunft, die Dich mitnehmen auf ihrer Wanderschaft durch Höhen und Tiefen….
sie sind da, sei nicht ängstlich….

von bruni am 12.9.11

um diese Höhen aber erklimmen zu können, braucht man/Frau Hilfe, die natürlich sehr vielfältig sein kann,liebe Karin…
Etwas ängstliche Grüße am Montagmorgen von Bruni

von karin am 11.9.11

Wir leben in den Tag hinein, wenn wir jung sind und werden uns erst im Alter bewußt, wie kurz bemessen unsere Lebenszeit plötzlich noch ist…..aber ich fürchte das Dunkel der Nacht nicht…solange der Weg dorthin nicht mit großem Leid verbunden ist….
Wo es Täler und Tiefen gibt, sind auch noch Höhen vorhanden….
Schlaf gut, liebe Bruni, verscheuch die Furcht…. Karin

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image