Startseite | Kontakt | Impressum

Herbstanfang

Er spürte Schwäche
in den Gliedern
und hörte Herbst
in allen Liedern.

Halt ein, sprach da
des Sommers Sonne,
er hörte es, war
noch voll Wonne:

Du warst so stark
und voller Eifer,
hast grüne Gräser,
Blütenträume und
reife Früchte prall
geboren

und doch dabei,
fast unbemerkt,
von deiner
Zauberkraft verloren.

Jetzt lass den
Herbstwind sachte
wehen zum Vergehen,
die Ernte ist doch
eingebracht!

Du hast geschuftet
voller Glut, dein
Werk vollbracht,
es ist nun gut.

Da nickte er
und gähnte laut,
es war ihm
alles so vertraut.

Er legte sich
zufrieden nieder.
Die Sonne sang
des Herbstens
Lieder.

Freitagnacht, 23.Sept.2011

 

 


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 27.9.11

Hallöchen, liebe Barbara, schön, daß es Dich zum Schmunzeln brachte, genau so war es auch gemeint! Bei Wolfgang mußt Du eben immer mal wieder reinsehen *lach*. Er hat sich berappelt, GottseiDank! Wenn er das jetzt liest, wird er grinsen… LG an Dich

von ahora am 27.9.11 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Liebe Bruni, ist das ein schönes Gedicht!

Da nickte er und gähnte laut.
Es war ihm alles so vertraut ...
*ggg*
Ich schmunzle noch immer.

Kannst Du mir bitte sagen, ob Du bei Kommentaren in Wolfgangs Blog benachrichtigt wirst?

von bruni am 27.9.11

*lach* Hallo liebe Kerstin, ja, da hast Du recht, ein übliches Herbstgesdicht ist es nicht, aber von denen gibt es ja auch genug ☺! Lieber Gruß von Bruni

von bruni am 26.9.11

Liebe Regina, ich bin gespannt, wie lange er uns so erhalten bleibt, dieser herbstliche goldige Sonnenschein.Ich sende Dir einen lieben Gruß

von bruni am 26.9.11

Liebe Monika, ich befürchte, es dauert nicht mehr lange u. die Sonnenstrahlen stehlen sich davon. Dir einen lieben Gruß von mir

von bruni am 26.9.11

Liebe Gaby, ja, es wäre schön, wenn es so bliebe, aber wir wissen ja alle, daß sie trügerisch ist, diese herbstliche Wärme, schnell ist sie vergangen und wir frieren. Ja, ja, ich weiß, wir ziehen uns dann warm an, aber eben nicht immer warm genug. *lächel* LG zu Dir

Das ist so schön , liebe Bruni,
wenn die Sonne Herbstlieder singt, dann könne wir uns auf ein paar schöne Tage/Wochen einrichten, prima!
Liebe Grüße
Regina

von eine gewöhnliche Frau am 25.9.11 - http://schwemmgut.wordpress.com

Wunderschön, zum Träumen. Ich mag es wie du in ungewöhnlicher Weise und doch vertraut, wie hier mit Worten und den Jahreszeiten spielst.
LG Kerstin

von syntaxia am 24.9.11 - http://webloggia.wordpress.com

Jetzt ist es wohl tatsächlich soweit, Bruni,
der Sommer gibt an den Herbst ab. Doch heute haben sich beide darauf geeinigt, dass die Wärme noch einmal kräftig zu spüren sein sollte. Das darf gern noch etwas so weitergehen.

..grüßt dich Monika

Bisher hat sich der Herbst von seiner liebenswerten Seite gezeigt. So darf er bleiben und möglichst lange grin

Liebe Grüße
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image