Startseite | Kontakt | Impressum

Freude am Leben

Im Wechsel der Zeiten,
in Wolken und Wind,
leichtem Wehen und
des Sturmes Geschehen
erkenne ich dich.

Dein Lächeln ist lind,
während bei deinen
Tränen der Regen rinnt.

In finsteren Nächten
sehne ich mich, denke
an des Tages Strahlen
und deine Ringellocken,

leide erhebliche Qualen,
bis des Morgens helle
Kühle mich aufmunternd
in die Rippen kneift

und sich darauf versteift,
mir alle rosigen Aussichten
gekonnt auf einem silbernen
Tablett zu servieren.

Da erkenne ich dich,
Freude am Leben, von
Mutter Natur zu Liebe
und Leid in Fülle gegeben.

Donnerstagnacht,15.Sept.2011


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 25.9.11

doch manchmal liegt auch im schönsten Sonnenschein eine pechschwarze Stelle und Du kannst rubbeln wie Du willst, sie geht einfach nicht weg. Dir einen ganz lieben Gruß, Wolfgang
PS Heute versuche ich zu rubbeln und es kostet Kraft, mehr vielleicht, als ich habe.

von Wolfgang am 20.9.11 - http://waushh2.wordpress.com

Begrüßt ein Tag Dich schon mit warmem Sonnelicht,
dann pflücke ihn, behutsam, dass er Dich nicht sticht,
wie eine Rose, deren Blätter schöner Duft
versüßen Dir nach dunkler Nacht die Morgenluft.
—-
Viele solche schönen Tage wünscht Dir Wolfgang.

von bruni am 18.9.11

Klar, liebe Babs, manchmal hängt sie ein wenig durch, aber sie behauptet ihren Platz! Lieber Gruß in die Nacht von Bruni

von bruni am 18.9.11

Mache einen Freudenhüpfer, weil ich Deinen Kommentar entdecke ☺ Lieber Gruß von mir

von minibar am 18.9.11 - http://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni,
ich hoffe doch, dass die Freude am Leben weiter dein Begleiter ist.
Ok, manches Mal lehren uns Krankheiten oder andere Ereignisse, dass es auch anders sein kann.
Aber die Hoffnung werden wir nicht verlieren.
Liebe Grüße

von mono8no8aware am 18.9.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

die freude am leben
ist allen gegeben

wunderlebenszeilen
voller freudenhüpfer

et a bientot
madame poesie

von bruni am 18.9.11

doch auch im tiefen Sinn liegt Leichtes verborgen, liebe Monika *lächel*. LG v.Bruni

von bruni am 18.9.11

Der Buttler gefällt mir, der am Morgen mit den guten Aussichten auf dem Tablett kurz, aber sehr höflich anklopft, eintritt u.Dir den Tag präsentiert.Sollte er wirklich mal Urlaub brauchen, dann sollte er sich sehr beschränken, liebe Barbara, da stimme ich Dir voll u.ganz zu. Alles Liebe von Bruni

von syntaxia am 18.9.11 - http://webloggia.wordpress.com

Oh, hier ist es ja sehr tiefsinnig derzeit, liebe Bruni!

..grüßt dich Monika im Vorbeiflug

von ahora am 17.9.11 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

so lange er nicht für längere Zeit in Urlaub geht, geht`s ja noch - oder?

Liebe Grüße
Barbara

von bruni am 16.9.11

Tja, siehste, liebe Barbara ..., manchmal hat er aber leider seinen freien Tag *schnief*. LG von Bruni

von ahora am 16.9.11 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Das ist ja ein toller Buttler, der Dir jeden Morgen die rosigen Aussichten auf einem Tablett serviert.

Liebe Grüße
Barbara

von bruni am 16.9.11

beides gehört dazu, wir müssen uns diese grundsätzliche Lebensfreude, diesen Funken, aber immer erhalten, denn wenn er erlischt, verschluckt er die Freude und wo der Götterfunke fehlt, fehlt die Lebensfreude. LG am goldenen Morgen von Bruni

von karin am 16.9.11

Liebe Bruni, ein wundervolles Gedicht ist Dir gelungen und ich wünsche Dir und mir und allen Deinen Blogbesuchern nie nachlassende Freude am Leben…..so schwer es auch manchmal fällt…..
Liebe und Leid…... wir müssen beides aushalten…
Einen herzlichen Gruß an Dich in den Morgen Karin

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image