Startseite | Kontakt | Impressum

Grüne Beeren

Nun sitze ich da
mit meinem
Himbeergedicht
und finde die
reifen Beeren nicht!

Das letzte
Maiengedicht
sollte es sein,
doch klein und
grün sind die
Beerchen noch.

Sie fanden den
nötigen Regen
nicht.

Sonntagmittag, 29.5.2011

Sie lässt sich nicht
befehlen, sie ist
eigenwillig, die Natur…


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 31.5.11

Liebe Monika, tja, so ganz ohne Beeren wollte ich den Mai nun doch nicht beenden ☺. Ich wünsche Dir viel Freude beim Ausflug an die Weser und und grüße Dich ganz herzlich.

von syntaxia am 31.5.11 - http://webloggia.wordpress.com

Nun ist ja doch eines daraus geworden, zwar aus grünen Beeren, aber dennoch, Bruni !
Im Mai konnte ich an der Weser (vor wenigen Jahren) noch von Himbeeren träumen, es waren eben die Blüten im Begriff sich zu wandeln in grüne früchte, zu der Zeit!
jetzt schaue ich am Wochenende einmal nach wie weit die Natur dort ist. wink

..grüßt dich Monika

von bruni am 29.5.11

Liebe Karin, ich bin gespannt, wie lange ich noch warten muß. Sie machen es wirklich spannend, die himmlischen Beeren. LG am Sonntagabend

von karin am 29.5.11

Du Ungeduld…wir haben Ende Mai…der Juni ist… abgesehen von den Erdbeerren…der Früchtemonat….der Rosenmonat, der aber dieses Jahr auch wieder alles vorwegnimmt…..
heb es Dir auf das Himbeergedicht…wir warten geduldig auf die süßen Früchte Deines Geistes und auf die der Natur…
ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend, vielleicht führst Du ja die neuen Sachen aus -:)))

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image