Startseite | Kontakt | Impressum

Die Erde bebte

Als die Erde bebte
und die Fluten sprangen,

kam auf schwarzen
Schwingen neues Entsetzen
in die Menschenwelt.

Chaos, Zerstörung,
Trauer und Tod.

Die Erde bewegt sich.

Steinerne Platten schiebt
sie im Spiel vor sich her.

Sie rüttelt am Menschen,
hat sie ihn satt?

Stur ist er und arrogant,
mit Atomkraft fährt er
sich selbst an die Wand.

Samstagnacht,
schon der 13. März 2011

Diese Katastrophe beschäftigt
uns alle und wir fühlen mit den
betroffenen Menschen.


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von Helmut Maier am 15.3.11 - http://www.maier-lyrik.de/blog

“Steinerne Platten schiebt
sie im Spiel vor sich her.

Sie rüttelt am Menschen,
hat sie ihn satt?

Stur ist er und arrogant”

Es ist wohl nicht von ungefähr, dass Du auch (wie manche - und auch ich) das Zusammentreffen von grausamer Natur und menschlichem Größenwahn thematisiert hast. Vergleiche http://www.maierlyrik.de/blog/2011/03/15/aphorismus-211/

Liebe Grüße
Helmut

von bruni am 14.3.11

Liebe Monika, liebe Babs, ich hoffe tatsächlich immer noch, daß die Kernschmelze abgewendet werden kann.
Lieber Gruß von Bruni

von bruni am 14.3.11

Anna-Lena, nur schweigen ist schlecht, unter den Tisch kehren beseitigt nicht den Abfall. Viele Katastrophen haben wir die letzten Jahre erlebt, doch diese ist anders. Ihr Ausmaß ist noch größer,  gewaltiger. Die Angst vor der Kernschmelze ist noch nicht ausgestanden. Ich hoffe noch immer.

Liebe Bruni,

danke, dass auch du die Sprachlosigkeit in Worte gekleidet hast.
Ich kann an fast nichts anderes mehr denken und so geht es uns wohl allen.

Stille Grüße
Anna-Lena

von minibar am 13.3.11 - http://minibares.wordpress.com

Was da noch kommen wird, ich wage es gar nicht auszudenken.
Dieses Entsetzen, diese Angst, das unsägliche Leid, wer kann das alles ertragen?
Und es ist noch lange nicht vorbei, wenn ich an die Kernkraftwerke denke…

von syntaxia am 13.3.11 - http://webloggia.wordpress.com

Und sie können kaum flüchten! Es ist eine Macht, die zum Selbstläufer mutiert, wenn da etwas geschieht!
..grüßt dich Monika (von unterwegs)

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image