Startseite | Kontakt | Impressum

Sich sehnen

Sich nach dem Leben
sehnen, nach dem Lieben
mit dem brennendem
Verlangen, diese Liebe
auch einzufangen.

Vor Sehnsucht nach
der Geliebten brennen,
ihr durch den Himmel
voller Geigen entgegen
rennen,

wunschlos in geöffnete
Arme sinken, während
ihre Augen lustvoll
in Liebe ertrinken.

Sehnsucht treibt dich
durch Meere, du springst
über Klippen und reißt
dich in Stücke.

Sieh um dich, deine Träume
wurden erfüllt, nur bis eben
hat das Sehnen gebrüllt.

Donnerstag, Feiertag,23.6.2011

Manchmal läuft man der Sehnsucht
immer weiter hinterher, obwohl
man schon lange angekommen ist..


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von ahora am 28.6.11 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Sehnsucht und Verlangen vernebeln uns manchmal den Kopf.

von b runi am 27.6.11

Lieber Ludwig, Du hast es wunderbar beschrieben, genau so empfinde ich es auch.

von mono8no8aware am 27.6.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

was wäre unser leben ohne die sehnsucht
ein nichts
nur wer sehnt sucht auch
und was wäre leben
ohne suchen und letztendlich finden?
ein nichts

von bruni am 25.6.11

Liebe Anette, in Deinem Fall weiß ich ja, wie die Sehnsucht endlich ihre Erfüllung fand. Liebe Grüße von Bruni

von aNette am 25.6.11 - http://www.magic-colors.eu

In meinem Fall kann ich nur bestätigen, nach einer sehr langen Zeit der Sehnsucht hat sich nun schon seit vielen Jahren die grenzenlose Zufriedenheit eingestellt, zumindest bei der großen Herzensangelegenheit. Sonstige Kümmernisse des Lebens gibt es immer wieder. Kleine Flauten halt. Man merkt, dass du dir viele Gedanken machst Bruni. Das Schöne ist, dass du dafür immer wieder passende, gefühlvolle Worte findest. Schönes WE, lg aNette

von bruni am 24.6.11

Liebe Monika, Pausen, damit sich die Sehnsucht wieder einstellt ... Da hast Du recht. LG von mir

von bruni am 24.6.11

Liebert Karl, das hast Du sehr treffend formuliert. Sie gehört zum Weiterkommen, zum SichBewegen einfach dazu, auch wenn sie oft sehr schmerzlich sein kann. LG von Bruni

von syntaxia am 24.6.11 - http://webloggia.wordpress.com

Darum ist es wohl gut, nicht permanent 24 Stunden beisammen zu sein.

..grüßt dich Monika

von Karl am 24.6.11 - http://www.myblog.de/wortbilder

“Ein Leben ohne Sehnsucht ist wie ein Segelboot in der Flaute”
© Karl Miziolek
lg
karl

von bruni am 23.6.11

Liebe Gaby, genau da hatte ich auch mein Problem, habe viel Text gelöscht und meine folgenden Gedanken für mich behalten ... Ich denke, daß man immer wieder ankommen will, Sehnsucht stellt sich immer wieder ein. An eine grenzenlose Zufriedenheit für immer und ewig glaube ich nicht, dazu ist der Mensch zu wankelmütig. LG von Bruni

Wohl dem, der ankommt und seine Sehnsucht stillt. Doch was kommt dann? Der Wunsch nach mehr? Oder die grenzenlose Zufriedenheit?

Nachdenkliche Grüße
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image