Startseite | Kontakt | Impressum

Rabenvogel

Wer kennt ihn nicht,
den Rabenvogel
Federbreit?

Sein Flug war weit,
seine Schwingen bereit.

Zwischen Wolken
flog er und sah das Licht,

glitt durch das Dunkel
und zog mit dem Wind.

Auf den Zinnen der Burg
traf er seine Brüder wieder,

überquerte die Meere
und traf auf Land, das er
schonmal gekannt.

Da rief ihn die Erde
mit einem einzigen Ton
und sachte landete
ihr Rabensohn.

Sonntag, 19.Juni 2011
am späten Nachmittag

“Federbreit “
findet Ihr im Juli 2010


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 26.6.11

Hallo, liebe Anette, nein, Expertin bin ich wirklich nicht ☺, aber das Fotografieren macht mir viel Spaß. Wenn ich mir überlege, wie wundervoll alle Deine Foto sind ... LG von Bruni

von aNette am 25.6.11 - http://www.magic-colors.eu

Na hab ich doch nicht vergessen mit dem Foto. Bin ich auch ganz stolz drauf. Inzwischen bist du auch Expertin in Sachen Fotografie grin

von bruni am 25.6.11

Liebe Anette, der Bruder heißt Federbreit und das dortige Foto war von Dir. Ich sah es bei Dir und fragte, ob ich es verwenden dürfe ...Mein Kaninchen hieß Kasimir ☺ LG von Bruni

von aNette am 25.6.11 - http://www.magic-colors.eu

Ich weiß, welcher Bruder ihn mit einem einzigen Ton auf die Erde zurückgerufen hat wink  Schön wenn man Verwandte hat, die zum Meeting rufen. Das Foto ist auch sehr gelungen. lg aNette

von bruni am 23.6.11

Lieber Ludwig, über ihren “Gesang” habe ich noch nie nachgedacht. Ich glaube sogar, daß man Rabentöne gar nicht mit irgend einer Art von Gesang vergleichen kann.☺ Es ist die Mystik, die mich magisch anzieht. Lies im Dez.2008 “Weißer Rabe und im Jan.2010 “Rabenpracht”. Dann kennst Du einige meiner Rabengedanken.
(Es gibt aber noch mehr davon in wortbehagen ☺)
Lieber Gruß am Morgen von Bruni

von mono8no8aware am 23.6.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

hhhmmm…eigentlich habe ich die natur schon immer sehr aufmerksam wahrgenommen, aber vllt seit ein paar jahren noch intensiver, mag sein ...

ja, sie sind sehr stolz und kommen mächtig selbstbewusst daher und klug sind sie auch, nur ihr gesangsvermögen liegt weit unter durchschnitt in amselkategorien gemessen *lächel*

hab einen schönen feiertag!
liebe grüße vom ludwig

von bruni am 22.6.11

Liebe Barbara, ich dachte, Ihr wärt schon weggefahren ... Ja, ich finde diese Vögel auch sehr beeindruckend, deshalb gibt es immer mal wieder ein Gedicht über sie bei mir. LG von Bruni

von ahora am 22.6.11 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

ein toller Vogel und wunderbar fotografiert, liebe Bruni

von bruni am 20.6.11

Helmut, Du hast mal wieder ins Schwarze getroffen. So sollte es rüberkommen.
Lieber Gruß an Dich

von Helmut Maier am 20.6.11 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Der Schluss gefällt mir ganz besonders! Der hat so was von Wissen, wohin man gehört.

Liebe Grüße
Helmut

von karin am 20.6.11

es gibt im Moment wirklich viele davon, sie sammeln sich…es sind im übrigen die Nichtbrüter (die Singles), die sich zu großen Trupps zusammenschließen und gemeinsam auf Nahrungssuche gehen, in den Mainwiesen haben wir jeden Baum durch einen Schwarm besetzt, sie veranstalten dann auch einen Höllenlärm…
wie Federbreit ein wunderschönes Gedicht ihnen zu Ehren

von bruni am 20.6.11

Lieber Ludwig, es sind stolze kraftvolle und intelligente Vögel, diese Raben, Krähen, Rabenkrähen und Kolkraben. Auf keinen Fall Unglücksraben! Vielleicht siehst Du so viele davon, weil Du inzwischen die Natur intensiver beobachtest? Lieber nächtlicher Gruß von mir

von bruni am 20.6.11

Liebe Gaby, heute war es auch hier stürmisch und einiges flog durch die Lüfte, was sich sonst am Boden befindet.
Mein Rabenfoto entstand vor einer Woche an einem wunderschönen sonnigen Tag.
Lieber Gruß in die Nacht zu Dir

von mono8no8aware am 20.6.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

in letzter zeit sehe ich immer mehr raben, viele krähen kreuzen meinen weg ... meinst du, hat das was zu bedeuten?

Bei Sturm und Regen hatten heute so mancher Rabe Schwierigkeiten, seine Richtung nicht zu verlieren.


Liebe Gute-Nacht-Grüße
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image