Startseite | Kontakt | Impressum

Glück

Glück
ist der Augenblick,
in dem du erkennst,

wie wundervoll
doch Tropfen rinnen,
auch wenn himmlische
Wolken spinnen,

dass dich Liebe umgibt,
du innige Wärme spürst,
auch wenn kein einziger
Strahl das Dunkel
durchdringt,

es dir trotzdem gelingt,
dich aufgehoben und
unter beschützendem
Schild zu fühlen,

wenn du schier berstest
vor Leben, obwohl
deine Hände beben,
dir die Beine zittern,

dich Erwartung fast
aus den Angeln hebt,
auch wenn nirgendwo
die Erde erbebt.

Glück
ist der Augenblick,
in dem du erkennst,
dass du lebst.

Freitagmorgen, 3.6.2011

Vom Dunkel ins Helle
image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 5.6.11

Liebe Regina, herzlich Willkommen in wortbehagen. Schön, daß Du hergefunden hast. ☺ Jeder definiert es anders, dieses Glück. Wie das Wörtchen schon klingt:
Wie das Glucksen eines Kindes z.B., oder wie ein Freudenhüpfer ... Es ist etwas ganz besonderes, dieses GLÜCK.
Lieber Gruß von Bruni

von bruni am 5.6.11

Lieber Karl, dem Glück lassen wir sie ja auch sehr gerne offen, unsere Türen. Sollte es etwas zögern, bitten wir es lieb und höflich herein. Lieber Gruß von Bruni

von bruni am 5.6.11

Liebe Barbara, ich stimme Dir voll und ganz zu. Man kann es jeden Augenblick neu erkennen. LG von Bruni

Wie wertvoll dieser Augenblick des Erkennens ist, liebe Bruni, hast du in diesen Zeilen festgehalten und du erinnerst uns daran, dass z.B. ein Wassertropfen wertvoller sein kann als das Streben nach Wohlstand.

Viele Grüße
Regina

von KARL am 4.6.11 - http://www.myblog.de/wortbilder

sehr schönes Gedicht! Man soll immer die Türe offenlassen, man weiß nie wann es kommt, das Glück
lg
Karl

Jaaa, das Leben ist faszinierend, liebe Bruni grin

Genieße es, wie ich.
Liebe Grüße
Barbara

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image