Startseite | Kontakt | Impressum

Erinnerung

Es raunt die Erinnerung
dir Vergangenes zu,
du greifst nach den Händen
und fühlst ihre Ruh.

Duft von Lindenblüten
liegt in der Luft.

Du spürst das Warme der
vergangenen Tage, siehst
dich lachen und kindliche
Dummheiten machen,

gehst Wege und Stege,
die dir damals bekannt,
sitzt in der Küche am
hölzernen Tisch vor
einem Berg von Bohnen,

soeben geerntet
und gartenfrisch.

Der Kirschbaum
steht wieder, Mirabellen
sind reif, du schaust nach
den Quitten und du fühlst
dich reich.

Montagabend spät, 4.7.2011


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 10.7.11

Liebe Anette, die Erinnerungen zu haben, die guten, ist wichtig. Wenn sie fehlen, sind wir arm dran. LG von Bruni

von aNette am 10.7.11 - http://www.magic-colors.eu

Ach ja, so ist es wohl, je älter wir werden. Wenn die Menschen nicht mehr da sind, die uns in jungen Jahren hauptsächlich begleitet haben, dann bleibt uns nur die Erinnerung. Zum Glück ist sie fast immer positiv. Schöne Gedanke, die du uns weitergereicht hast grin lg

von bruni am 7.7.11

Liebe Gaby, schreibenderweise kann ich meinen Gedanken auf die Sprünge helfen und die Erinnerungen wieder aufleben lassen. Es tut gut. Lieber Gruß an Dich

Erinnerungen sind flüchtig, solange man sie nicht in bezaubernde Worte kleidet.
Das gelingt die immer wieder sehr, liebe Bruni.

Das Foto ist schön, so harmonisch und stilvoll, ich mag solche alten Treppen sehr.

Ich grüße dich ♥

von bruni am 5.7.11

Das kann ich gut verstehen, liebe Babs, jeder hat seine besondere Erinnerung und die muß man gut aufbewahren. LG von Bruni

von minibar am 5.7.11 - http://minibares.wordpress.com

Mein besonderer Duft aus Kindheitstagen ist der heiße Leim des Tischlers. Mein Vater hat für die Tischtennisspieler des Schalke 04 regelmäßig die Schläger geklebt. Der Leimtopf stand dann auf dem großen Kohleofen.
Ich kam dann mal in eine Tischlerei, vor ein paar Jahren. Und da duftete es ganz genau so wie damals. Hach, war das ein Erlebnis. Ich möchte es nicht missen. Ganz eigenartig war das und wunderschön.

von bruni am 5.7.11

Mit der Seele sind viele Erinnerungen verwoben, liebe Karin, manchmal leider auch die nicht so guten. LG noch am Morgen von Bruni

von bruni am 5.7.11

Ja,liebe Monika,es war schön, in die Vergangenheit zu wandern und alles schreibend zu sehen… LG von Bruni

von bruni am 5.7.11

Lieber Ludwig, meine erste Erinnerung an Lindenblüten habe ich von einem Friedhof. Die Sonne schien warm und freundlich durch die Bäume, meine Oma hielt mich an der Hand und besuchte mit mir das sehr kleine Grab ihrer Tochter, deren Namen ich bekommen hatte. Es ist eine wundervolle Erinnerung u.der Duft, der damals in der Luft lag, war unbeschreiblich süß und begleitet mich bis heute. Die Kombination mit Rosen ist natürlich das Allerfeinste ☺ LG von mir

von karin am 5.7.11

je älter wir werden, um so mehr holen wir die Erinnerungen hervor, die uns wärmen..es sind oft nicht die spektakulären Dinge, eher die in der Seele feinverwebten ....diesen Zustand hast Du wortbehaglich eingefangen…

von syntaxia am 5.7.11 - http://webloggia.wordpress.com

Eine feine Erinnerung!!

..grüßt dich Monika

von mono8no8aware am 5.7.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

besonders die kombination von lindenblüten- und rosenduft hat es mir angetan, dafür mache ich manchmal hier im kessel eine größere runde zu einer straße, die diese kombination bietet, sie ist göttlich ...
feine naturphilosophische zeilen wieder von dir, liebe bruni ...
liebe grüße
vom ludwig

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image