Startseite | Kontakt | Impressum

Amtsschimmel

Zwischen Bergen von
Akten und druckfrischem
Papier thront mächtig
und prächtig
Herr Breitgewimmel
mit seltsamem Durchblick
im Steuergewimmel.

Da schnaubt es im Schrank
und stampft mit den Hufen,
es flattert die Mähne
im Aktenwind, der
Amtsschimmel trabt und
bewegt sich geschwind.

Den Kopf hoch erhoben,
die Nüstern gebläht,
hat er eben die neuesten
Steuern erspäht.

Er tanzt Pirouetten
und dreht sich im Kreis,
dem Breitgewimmel
wird es jetzt heiß,

doch er fühlt sich
geschmeichelt
und anerkannt, der
Amtsschimmel wiehert
in unserem Land.

Mittwochmorgen, 6.7.2011


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 4.8.11

Hallo Barbara, tja, er wiehert und schlägt nach allen Seiten aus, manchmal trifft er auch dort, wo es passt. Leider ist er aber nicht so wählerisch mit seinem Auskeilen; da kommt jeder mal dran.
LG von Bruni

manche Pferde schlagen aus. Wenn sie nur mal die Richtigen treffen würden.wink

Liebe Grüße
Barbaraa

von bruni am 10.7.11

Er scheint überall zu wiehern, dieser Amtsschimmel. Macht einen gehörigen Krach und wird nie müde ☺ LG von mir

von aNette am 10.7.11 - http://www.magic-colors.eu

Man sollte meinen, du hast in den vergangenen Monaten und Jahren in den Amtsstuben der Dortmunder Bürokraten gehaust. Ich arbeite selber in einem Amt, als Kinderkrankenschwester fungieren wir so häufig am Amtsschimmel vorbei, dass es manchmal missbilligende Blicke oder Räuspern gibt. Von unserer Seite immer nur das große Kopfschütteln. Lasse ich doch lieber die sogenannten Fünfe gerade sein und wie sagt man in der Stadt des deutschen Fußballmeisters “kurze Wege, Mittelfeld” wink glg aNette

von bruni am 9.7.11

Liebe Barbara, schön, daß Du meinen Amtsschimmel gefunden hast. Er wiehert mal lauter und mal leiser, aber die Tendenz ist eindeutig steigend! LG von Bruni

von bruni am 9.7.11

Ludwig, ich dachte schon, ich hätte bei Dir einen Nerv getroffen, weil Du “überfällig” warst ☺☺☺ GLG an Dich
PS Freue mich ganz besonders über DEINEN Kommentar!

von mono8no8aware am 9.7.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

liebe bruni,
gelacht habe ich gerade
ob deiner zeilen
du wirst es mir nicht glauben
wie ein kleiner bürotiger
der sich osmotisch
durch staubakten
wühlt
*hüstel hüstel*
herzliche grüße
vom ludwig

und es sieht so aus, dass er demnächst noch lauter wiehert, wenn sich Brüssel noch mehr einmischt.

Interessante Gedanken in Deinem Gedicht, liebe Bruni

Herzliche Grüße
Barbara

von bruni am 8.7.11

Hallo, Regina, ich habe gehofft, daß ich es getroffen habe, es scheint mir geglückt zu sein. ☺ LG von Bruni

Oh, den kenne ich auch, liebe Bruni!
Das Gedicht trifft es auf den Punkt, klasse!

Liebe Grüße
Reginsa

von bruni am 7.7.11

Hallöchen, liebe Babs,ja, vom Amtsschimmel bis zum Paragraphenreiter ist es nicht weit! LG an Dich

von minibares am 7.7.11 - http://minibares.wordpress.com

Oh ja, der Amtsschimmel, mit dem haben wir fast regelmäßig zu tun. Er ist oft behäbig, rechthaberisch, nur manchmal umgänglich und freundlich. Der könnte sich ruhig mehr zurückziehen, nicht immer so im Vordergrund herumreiten….

von bruni am 7.7.11

Ihr kennt ihn wohl auch alle???
Aus allen Knopflöchern kommen neue Verordnungen, Steuern, Erlasse, Gesetze.

Alles wird genormt und zertifiziert.
Zu jedem Formular gibt es eine Info, wie es auszufüllen ist und wehe, irgendwo fehlt ein Strichlein oder ein Kreuzchen, es gilt dann nicht mehr. Es wird so behandelt, als hätte es nie ein ausgefülles Formular gegeben. Dann gibt es einen Ausschuß, der die Formularflut durchforstet und unnötige Formulare herausfiltern soll. Dafür gibt es dann wieder ein Formular, ach, was sage ich, es gibt mehrere und wieder eine zusätzliche Erklärung…

Liebe Bruni,

das ist genial!! grin
Habe herzlich gelacht grin


Liebe Sonnengrüße
Anna-Lena

von karl am 7.7.11 - http://www.myblog.de/wortbilder

diese Amtsschimmel gibt es in allen Ländern grin)
lg
Karl

von skryptoria am 7.7.11 - http://skryptoria.wordpress.com

“der Amtsschimmel wiehert in unserem Land”

Und das jeden Tag lauter. Keine Ahnung,wie das Vieh das macht ... *tse

;o)

Feine Reime!

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image