Startseite | Kontakt | Impressum

In Ecken verstecken

Es lebte einst,
vor vielen Jahren,
der kleine König
Kugelrund.

Sein Schloss war rund
und ohne Ecken,
drum konnte er sich
nie verstecken.

Er wünschte sich,
als sein Geburtstag nahte,
von ganzem Herzen
eine Ecke und drumherum
ne Rosenhecke.

Dann schrieb er an die
Untertanen und lud sie
zum Geburtstag ein.

Sie freuten sich auf
dieses Fest und
plünderten ein Eckennest.

Manche Ecken
waren winzigklein und
ziemlich fein, doch andere
dagegen prächtig und
mächtig eckig anzuschau´n.

Man fand auch eine
schöne Hecke
unter einer Dornendecke.

Nun legte man die vielen
Ecken mit Vorsicht
in die Dornendecke
und legte sie bei Nacht
und Nebel heimlich
vor das runde Schloß.

Kugelrund war
aus dem Häuschen.
Er weinte laut,
weil er sich freute
und spielt vergnügt bis heute
Verstecken mit den
geschenkten Ecken.

Dienstagnacht, schon 19.Jan.2011

 


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 15.6.11

Oho, wer hat denn da mein Eckenmärchen gefunden?
LG von Bruni an Dich, liebe Regina

Wie schön das ist! Ich kann mir dieses kleine Gedichtmärchen gut vorstellen, so, als wäre ich dabei gewesen.

Viele Grüße
Regina

von bruni am 23.1.11

Ja, liebe Anette, genau das ist es, für kurze Zeit in einer anderen Welt sein, sich entfernen aus dem Alltäglichen.
Ich wünsch Dir noch einen ganz schönen Sonntag. Der Samstag ist glewich vorbei ...
LG von Bruni

von aNette am 22.1.11 - http://www.magic-colors.eu/Blog/

Unglaublich, welche Dinge dich zu Gedichten inspirieren. In deinen Gedichten lebst du zwischenzeitlich in einer ganz eigenen Welt. Schön, wenn man sich ab und zu gedanklich aus dem Alltag entfernen kann. Dir ein schönes WE, lg aNette

von bruni am 20.1.11

...und ich wische
in der Nische,
schaffe Schmutz
beiseite, mach
die Nische
wieder frei.

Guten Morgen, lieber Karl. Ein bißchen Schmutz schadet weniger als ein Leben ohne Ecken zum Verstecken ☺ ☺ ☺ LG von Bruni

von Karl am 20.1.11 - http://www.myblog.de/wortbilder

in den Ecken kann sich auch der Schmutz verstecken,
ohne Nischen kann man besser wischen,
lg
Karl

von bruni am 19.1.11

Hallo Babsi, Du stellst sie also voll,die Ecken. Wie willst Du Dich denn dann in den Ecken verstecken? ☺ LG von Bruni

von bruni am 19.1.11

Lieber Jorge, freue mich, daß Du wieder da bist und mir voll und ganz zustimmst! Ohne Ecken fehlt Entscheidendes. LG von mir

von minibar am 19.1.11 - http://minibares.wordpress.com

Aaach deshalb hab ich immer so vieles in den Ecken stehen.
Nun hab ich Erklärung.

Andererseits haben Ecken wahrhaft was heimeliges.

von Jorge D.R. am 19.1.11 - http://traumtuch.blogspot.com

Uneingeschränkte Zustimmung, liebe Bruni!
Ob zu Hause in der Wohnung oder im Restaurant - immer suche ich mir die (gemütlichen) Ecken.

Liebe Grüße
Jorge D.R.

von bruni am 19.1.11

Hallo, liebe Monika, da hast Du mich genau richtig verstanden. Das freut mich sehr. LG von Bruni

von syntaxia am 19.1.11 - http://webloggia.wordpress.com

Tja, da hat ihm doch glatt etwas gefehlt. grin Der Mensch braucht seine Geheimnisse und Heimlichkeiten anscheinend.

..grüßt dich Monika offen und herzlich

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image