Startseite | Kontakt | Impressum

Schwieriger Flug

Flügel flattern,
schwanken im Wind.
Starke Böen und
Stöße voll Wucht.

Der Vogel sucht.
Wo liegt das Ziel?
Der Hafen ist weit,
der Flug zu lange,
die Zeit nicht bereit.

Zuviel Ballast,
zuviel Gewicht,
der große Vogel
erträgt es nicht.

Er stürzt.
*******************

Weiche Wolken
fangen ihn auf und
wiegen ihn sacht.

Seine Flügel zittern,
doch hält er sein Ziel,
erkennt den Hafen,
steuert ihn an, landet
sicher und sacht

zwischen den
Sternen der Nacht.

Mittwoch, der 9. Febr. 2011


image
(c) H.-J. Kantz

Kommentare

von bruni am 21.10.11

Lieber Ludwig, was Du alles findest…
Ja, das war wohl ein schwerfälliger Vogel, dem es dann doch noch gelang, leichter zu werden, der sich von seinem Element auffangen liess und genussvoll danach seine Erdenschwere auskostete.

Er verbrannte sich seine Flügel nicht…
Einen lieben Gruß von mir zu Dir

von mono8no8aware am 20.10.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

hhhmmm…gut, dass das kein ikarusvogel wohl war… aber um ein haar, da hätte es einer sein können…
herzliche grüße
vom ludwig

von bruni am 2.3.11

Liebe Babs, kein einfacher Job, da oben zu fliegen und sich im Kampf mit den Elementen nicht unterkriegen zu lassen.
Danke dafür, dass Du hier warst. LG von Bruni

von minibar am 1.3.11 - http://minibares.wordpress.com

TJa, wie muss es den Vögel gehen, die hoch oben fliegen, weeeeite Strecken. Und es rüttelt und zaust.
Doch irgendwann wird der Sturm milder, die können gleiten, endlich wieder Kräfte sparen.
Und landen sacht, um Nahrung aufzunehmen, Kraft für den weiteren Weg.
Liebe Grüße

von bruni am 11.2.11

Ich schreibe nur, daß auch ein stürmischer, ein unsicherer Flug nicht unbedingt mit einem Unglück enden muß. Es gibt oft einen Ausweg, es gibt neue Ziele, neue Impulse und neue Wege.
Meist gibt es einen Hafen. Ihn zu finden ist das Problem, aber Geduld lohnt sich, liebe Karin. LG von Bruni

von karin am 10.2.11

also liegt es an uns, nicht abzustürzen, trotz Hindernissen unser Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, daran glauben, daß wir sicher und sacht landen…?
es ist wieder eines Deiner Zuversichtsgedichte…..mit schönen Wortbildern…

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image