Startseite | Kontakt | Impressum

Traumflügel1

Die Nacht war hell
und ziemlich klar

zartes Flattern
konnt ich spüren

als ich den neuen
Traum gebar.

Er war so stark,
so lebensfroh,

als ich im Schlaf
ihm Leben schenkte

er brauchte Platz
der kleine Schatz

und reckte sich nach
allen Seiten,

konnt nun auch seine
Flügel breiten, um hoch
nach oben aufzusteigen

hochzufliegen, sich zu
wiegen und mitten drin
im Blau zu liegen.

Sterne pflückt er,

schenkt sie mir

und noch im Schlaf
hüll ich sie ein,
in einen leuchtend
lichten Schein.


Mittwoch, 28.Dez.2011


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 31.12.11

Liebe Astrid, leuchtende Traumsterne, die Dir Wünsche erfüllen, die wünsche ich Dir auch und viel Erfolg mit Deiner wunderbaren Malerei. Alles Liebe von Bruni

von Astrid am 31.12.11 - http://astrid-bergmann.blog.de/

was für ein schönes traumgedicht. smile ich wünsche dir viele leuchtende traumsterne im neuen jahr 2012, damit noch mehr so schöne gedichte aus deiner feder ( tastarur wink)kommen.glg astrid

von bruni am 30.12.11

helle Flügelworte sollte es auch haben, dieses Gedicht! *lächel* das war wichtig.
Ich wünsche Dir auch einen guten Anfang in dieses neue Jahr, lieber Ludwig, und freue mich darauf, denn ich weiß, daß es viel Schönes bringen wird, auch wenn immer wieder anderes dazwischenfunkt. Einen lieben Gruß von mir an Dich

von bruni am 30.12.11

Hallo Barbara, wie schön, daß Du mich im alten Jahr noch einmal besucht hast! Ich trinke sehr gerne einen Aperol spritz mit Dir, obwohl ich den Namen dieses Getränkes bescheuert finde *lächel*.
Ein gutes Neues wünsche ich uns auch, uns allen. LG von Bruni

von bruni am 30.12.11

Geflügelte Träume sind wundervoll. Leicht und beschwingt erwacht man dann, im Gegensatz zu den bösen Träumen, da ist man wie gerädert beim Erwachen.
Liebe Grüße an Dich, liebe Babs

von mono8no8aware am 30.12.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

liebe bruni, ein ganz bezauberndes flugtraumgedicht mit hellen flügelwörtern, die traumworte schwingen, die lieblich klingen, weit und breit durch des nachtes flur…
feire schön sylvester und rutsch nicht aus! herzliche grüße vom ludwig

von ahora am 30.12.11 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Liebe Bruni, was für ein hoffnungsfrohes Gedicht!
So mag ich es, denn was wir denken und ausdrücken zeigt sich in unserem Lebensbild.

Es ist schön, noch einmal im alten Jahr zu Dir zu kommen.
Ich wünsche uns in gutes neues.

Kleine Umarmung zu Silvester.

Nein kein Sekt, sondern “Aperol spritz” für mich wink

von minibar am 29.12.11 - http://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni, das war ja ein schöner Traum. Ab und zu habe ich auch mal einen schönen Traum. Dann ist es schade, wenn ich aufwache, lach.
Dein Foto mit dem Stern vor dem Mond ist ja genial.

von bruni am 29.12.11

Liebe Fotokünstlerin, ich denke, wir haben beide unsere Traumflügel und werden sie weiter benutzen, so wie es uns gefällt u.so gut es geht. Dir einen lieben Gruß von mir

von aNette am 29.12.11 - http://www.magic-colors.eu

Wollen wir hoffen, dass wir mit ähnlichen Traumflügeln ins neue Jahr fliegen. Mögen all deine Träume und Wünsche in Erfüllung gehen, bleib gesund und kreativ. lg aNette

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image