Startseite | Kontakt | Impressum

Eine Auster

Ein leiser Ton,
ein kurzes Plopp,
als sich die Auster
schloss.

Sie lag ganz still
im weissen Sand,
ich nahm sie
behutsam
in meine Hand.

Ein Ahnung
von Leben wollt ich
ihr geben, drum
nahm ich sie mit.

Nach einer Weile
regte sie sich,
flüsterte leise und
sprach mit mir
auf ihre Weise,

die ich verstand,
denn sie war
mir bekannt.

Mittwoch, 3.Aug.2011


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 17.8.11

Liebe Regina, diesen Punkt müßte es doch eigentlich bei jedem geben, meinst Du nicht auch? Der eine hat ihn früher,der andere später. Bei mir z.B., da dauert es…, aber dann ist es auch aus und vorbei. Ich öffne mich danach nie wieder. Wir haben alle unsere Eigenheiten. LG an Dich am sonnigen Mittwochmorgen

Ich muss in einem früheren Leben auch mal eine Auster gewesen sein, denn noch heute mache ich einfach manchmal PLOPP und dann ist mit mir nicht mehr zu reden. smile
Liebe Grüße
Regina

von bruni am 6.8.11

*lach*, ganz genau, Austernflüsterer verstehen sogar die geschlossenen Austern, liebe Barbara! LG von Bruni

wer macht sich von Zeit zu Zeit nicht genau so zu wie Deine Auster -
Plopp.
Gut wenn dann einer da ist, ein Austerflüsterer wink

Liebe Grüße
Barbara

von bruni am 5.8.11

ein Sinnbild der Schlürflust *lach*, das hast Du aber fein ausgedrückt, Ludwig. Dazu gäbe es Romane zu schreiben, aber auch über die Auster, die versucht, sich durch Zuklappen möglichst UNSICHTBAR zu machen ☺  Paul Auster, ach ja, nicht nur ein bekannter Schreiber, auch ein sehr bekanntes Gesicht…LG an Dich

von mono8no8aware am 5.8.11 - http://mono8no8aware.wordpress.com

die auster ist aber auch ein sinnbild der lust, der essens- und schlürflust, so nach dem motto zweier liebenden: jetzt fress ich dich aber! *lächel*
herzlich
ludwig
ps1: SEHR gelungene zeilen übrigens smile
ps2: schon mal was von paul auster gehört?

von bruni am 4.8.11

Hallo Karin, ja, wie eine Auster schützen wir uns oft, weil gar nichts anderes hilft. Ein Rückzug, um den Neubeginn zu planen - in aller Ruhe ... LG von Bruni

von karin am 4.8.11

Verschlossen wie eine Auster, geschützt im Panzer ,aber auch hermetisch abgeschlossen von der Außenwelt…..die Auster ist Symbol für Flucht und Sicherheit und doch wartet sie sehnsüchtig auf das sich öffnen Können, sich dem fließenden Wasser, dem Leben anzuvertrauen ...
es ist ein schönes Sinnbild, das Du für unser Verhalten gefunden hast, liebe Bruni

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image