Startseite | Kontakt | Impressum

Träume fliegen

Seht den Wind,
er trägt geschwind
Träume von Liebe
durch kühlende Lüfte
und würzige Düfte

Sie möchten über
Wipfeln und Kronen
wohnen, federleicht
in luftigen Höhen thronen,

mit den Wolken ziehen,
in grünen Weiten und
verschwiegenen Senken
liegen,

dem Gesang von Wellen
und dem Wispern von
Schilfgräsern lauschen,
sich verlieren im
unergründlichen
Meeresrauschen.

Seht nur den Wind,
er trägt sie geschwind,
die Träume von Liebe
und ewigem Glück

ein langes oder
ein kurzes Stück.

Sonntagabend, 17. April 2011


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 23.4.11

Schön, daß es Dir gefallen hat, liebe Anette. Hoffentlich heilt Dein Fuß weiter so gut, damit Du den Urlaub von Herzen genießen kannst. LG von Bruni

von aNette am 22.4.11 - http://www.magic-colors.eu

Oh ja, besonders die letzten zwei Zeilen zeugen von großer Lebenserfahrung. Wer wünscht sich nicht ein langes Stück. Die Hochzeiter, zu der diese Luftballons gehören, bestimmt. Ich wünsche allen alles. Wunderbares Gedicht wieder, Bruni. lg aNette

von bruni am 20.4.11

Ach, Anna-Lenchen, prall sind sie, die Gedichte? Ich finde, das ist ein tolles Kompliment und es freut mich sehr. LG von Bruni

von Anna-Lena am 20.4.11 - http://visitenkartemyblog.wordpress.com/

Liebe Bruni,
deine Frühlingsgedichte sind so prall, dass man von deiner Verbundenheit mit der Jahreszeit angesteckt wird. Einfach schön grin

Liebe Grüße in deinen Tag,
Anna-Lena

von bruni am 19.4.11

Liebe syntaxia,lieber Helmut, möglichst lange sollten sie dauern, unsere Träume vom Glücklichsein. Manchmal fliegen sie auch im Sturm und müssen sich gegen Hagelkörner wehren. Tapfer sind sie und nicht unterzukriegen.
Lieber Gruß von Bruni

von Helmut Maier am 19.4.11 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Ich plädiere für die Dauer solcher Träume!

Liebe Grüße
Helmut

von skryptoria am 19.4.11 - http://skryptoria.wordpress.com

Ob ein langes oder kurzes Stück ist eigentlich egal. Er trägt sie; das ist wichtig. Und vor allem schön!

von bruni am 18.4.11

Liebe Babs, ich werde aufpassen, daß Du gut wieder landest ☺ Lieber Gruß von Bruni

von bruni am 18.4.11

Liebe Karin, es ist gut, daß wir nicht mehr wissen. Wer weiß, wie wir mit dem Wissen umgehen würden. So können wir träumen und hoffen, dass wir alles Glück der Welt haben werden. Wüßten wir von nahendem Unheil, wären wir schon vorher blockiert und würden dadurch viele glückliche Stunden versäumen.
Lieber Gruß von Bruni

von minibar am 18.4.11 - http://minibares.wordpress.com

Oh, ist das schön, ich schwebe mal mit…
Ich lass mich tragen vom Wind, bei dem momentanen Wetter ein Vergnügen.
Und die Liebe ist gleich mit dabei ♥

von karin am 18.4.11

wenn man das nur immer vorher wüßte…das mit dem lang oder kurz….
dieses Gedicht, liebe Bruni, solltest Du in einer Hochzeitszeitschrift veröffentlichen….es ist wunderschön samt Bild

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image