Startseite | Kontakt | Impressum

Abgesoffen

Ich bin
in mir selbst versunken,
abgesoffen, 
total ertrunken.

Nun lieg ich
in der schorfigen Wunde,
bis ich von Grund auf
gesunde,

öffne die Türen,
kann wieder spüren.
Aus eigener Kraft
komm ich heraus

und spende
dem Leben Applaus.

Mittwochabend, 22. Sept. 2010


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 2.10.10

Liebe Barbara, hurra, ein Kommentargedicht
von Dir! Sanfte Landungen dann aber bitteschüön, keine harten, von denen man blaue Flecken zurückbehält! LG von mir

von ahora am 1.10.10 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

in ein Loch gefallen ...

kam das Leben
uns abhanden
“scheinbar”
sind wir fast
ertrunken

um so heller
leuchtet es
wenn wir
wieder einmal
landen

grin

von bruni am 29.9.10

Liebe Anette, ja, wir kennen es alle, das Gefühl, total am Boden zerstört zu sein.
Schaffen wir es dann, aus eigener Kraft wieder nach oben zu gelangen, dann sind wir gestärkt fürs Leben ... LG von Bruni

von aNette am 29.9.10 - http://www.magic-colors.eu

Hey, klasse. Das gibt irgendwie Trost und Kraft. Wer lag nicht schon mal ganz unten. Dem Leben Applaus spenden, das hat was, sollte man viel öfter machen. Danke für diesen wunderbaren Gedankengang. lg aNette

von bruni am 25.9.10

Liebe sktyptum, Bedrohliches wandelt sich so oft. Man muß aber aufpassen, daß man es rechtzeitig bemerkt und reagiert. Danke für Deine Worte u. liebe Grüße von mir

von bruni am 25.9.10

Hallo, Anna-Lenchen, ich war ganz erstaunt und finde Deine Idee natürlich klasse! LG von mir

von skriptum am 25.9.10 - http://skriptum.wordpress.com

Erst bedrohlich wirkend und dann doch optimistisch. Das gefällt mir sehr gut!

Liebste Bruni,

habe dein Gedicht entführt und in einen Rahmen gesetzt. Es gefällt mir sehr!

Liebe Grüße
Anna-Lena

Abzusaufen kann schmerzlich sein. Doch wenn es die Basis zum Gesunden ist, wird es zu einem wahren Jungbrunnen, wenn auch der Weg ein weiter ist.
‘Der Weg ist das Ziel’.

Liebe Wochenendgrüße
Anna-Lena

von bruni am 25.9.10

Liebe Monika,
liebe Erika,
liebe Karin, wir wissen es alle, wie schwer es sein kann, sich aufzurappeln und wieder neu anzufangen. Vieles mußte verarbeitet werden, einiges ist noch aufzuarbeiten, doch manches Schwere verliert mit der Zeit doch an Gewicht und dann sehen wir LICHT!
Liebe Wochenendgrüße von Bruni

von karin am 25.9.10

es liegt nur an uns, was wir aus unserem Leben machen…egal ob das Schicksal es gut oder schlecht mit uns meint….. wir sollten immer daran denken, daß die Menschen, die sterben müssen, keine Wahl mehr haben, wie sehr sie es auch lieben….vielleicht hilft uns auch der Gedanke daran, unserem Leben Applaus zu spenden….
Liebe Bruni…. wundervoll ist es, Dein Gedicht.

von Hase (Erika) am 25.9.10

Applaus auch für Dich, weil Du das so schön geschrieben hast. Aus eigener Kraft, wenn die genutzt wird, gibt es die schönsten Regenbögen im Leben.
Ich habe es auch lange lernen müssen, diese Quelle anzuzapfen, wunderschön, wenn es gelingt, auch manchmal mit Qualen.
liebe Grüße, Erika

von syntaxia am 24.9.10 - http://webloggia.wordpress.com

Sehr schöne Zeilen!
Klasse, wenn solch ein Selbstaufrappeln gelingt, liebe Bruni!

..grüßt dich Monika

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image