Startseite | Kontakt | Impressum

In Gedanken hängen

Ich hänge
in meinen Gedanken

wie das Laub am Baum,
unter dem die Frucht
noch reift aus längst
vergangener Erntezeit,

suche im Sommerrest
letzte blinzelnde
sonnige Strahlen,

fühle leichtes Wehen
auf meiner Haut,
höre den Wind,
wie er spricht und
schreibe zufrieden

am neuen Gedicht.

Donnerstagmittag, 7. Okt. 2010


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 10.10.10

Liebe Barbara, eigentlich gab es gar keine
Fehlermeldung bisher. Komisch. Hast du vielleicht versucht, über einen Link mit Buchstabenfehlerchen in wortbehagen anzukommen?
Wenn Du anklickst http://www.wortbehagen.de/index.php
müßte es immer klappen.

Schön, daß Dir mein Gedicht gefallen hat. LG von Bruni

von ahora am 10.10.10 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

wunderbar, liebe Bruni.
Du lässt die Worte wie einen reifen Apfel ins Gras fallen, damit sie nicht altern.
Eine Wanderin wie ich kommt vorbei und bückt sich, hebt die süße Frucht auf und erfreut sich an ihr.
Liebe Grüße
Barbara.

Ich kam in der letzten Zeit nicht in Dein Blog. Error!! hieß es.
Es klappt auch jetzt nur, wenn ich über die Leseleiste gehe.
Danke für Deine lieben Kommentare.
Du fragtes ob Trauer weicher macht?
Ich erlebte es, als ich die Trauer annahm. Das Verständnis und die gewachsene Lebenserfahrung machte mich weicher, reifer, sicherer.

von bruni am 9.10.10

Lieber Helmut, liebe Esther, es ist wichtig, daß wir Zeit finden, unseren Gedanken nachhängen zu können. Wir können wieder erkennen und im Erkennen finden wir Neues. LG von Bruni

von Helmut Maier am 8.10.10 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Manchmal ergibt’s sich einfach (noch) so: welch ein wunderbares Wunder!

Liebe Grüße
Helmut

von Seelenblume am 8.10.10 - http://estherjohann.beeplog.de/

Liebe Bruni, so geht es mir auch hin und wieder, die Gedanken lasse ich als mal so treiben und freue mich wenn ich dann schöne Worte aus ihnen schreibe. Manchmal klappt das wir geschmiert!
Liebe Grüße von deiner Seelenblume

von bruni am 8.10.10

Liebe Monika, in den Gedanken verstecke ich mich manchmal, aber bei passender Gelegenheit verlasse ich das Gedankenversteck und erscheine wieder ☺ ☺

von bruni am 8.10.10

Lieber Karl, eben habe ich mir mal Deine Fotos betrachtet und muß sagen, auch da gerate ich ins Nachdenken und hänge in neuen Gedanken herum ...

von syntaxia am 8.10.10 - http://webloggia.wordpress.com

Das Laub fällt bald, so fällst du dann auch aus deinen Gedanken wieder heraus, Bruni?
Gut, dass du dich schon vor dem Frühjahr wieder hinein hängen kannst und weitere Gedichte schreibst!
Einen schönen tag mit vielen Sommerresten!
..wünscht dir Monika

von Karl am 8.10.10 - http://www.myblog.de/wortbilder

schöne Zeilen die zum Nachdenken anregen,
lg
Karl

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image