Startseite | Kontakt | Impressum

Lenas Lied

Ein kleines Lied
weht um die Ecken,

bleibt in engen Ecken
gleich stecken,

lässt einige Töne
einfach zurück
und weht weiter,

immer noch heiter
und sehr verspielt,

tanzt durch die Gassen,
kann das Singen
nicht lassen,

schwebt leicht
um die Herzen,
die davon nicht

schmerzen,
flattert herum
und steht nicht still.

Töne, die necken,
doch niemals wecken.

Donnerstagmorgen, 27. Mai 2010

Deutschlands Lied für die Welt?




Kommentare

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image