Startseite | Kontakt | Impressum

Mutterfreuden

Wenn in Augen
Erkennen blitzt,

der Schalk ihm
im Nacken sitzt,

Beinchen und Zehen
sich zum Gehen bewegen,

Arme und Fingerchen
zupfen und zerren

und sich gegen
jede Ermahnung sperren,

dann ist es geschafft.

Hast du gehört?

Der kleine Racker
hat eben gelacht.

Donnerstagabend,
4. Februar 2010




Kommentare

von bruni kantz am 6.2.10

Liebe skriptum,
er ist noch so klein,
so zart und fein.
Da mußten es genau diese Worte sein.
Ich danke Dir und sende Dir ganz liebe Grüße

von bruni kantz am 6.2.10

Ja, es war mein kleiner Enkel, der mich inspiriert hat.  Er lag auf meinen Beinen vor mir und ich schäkerte ein wenig mit ihm. Plötzlich wurde es lebenig um ihn herum, es blitzte in seinen Augen und er lächelte mich derart an, daß ich es nicht fassen konnte. Liebe syntaxia, es war toll.
LG von mir

von skriptum am 5.2.10 - http://skriptum.wordpress.com

Das gefällt mir sehr! Einfühlsam und zart. Eben genau so, wie es eine noch ganz kleine Persönlichkeit verdient! ;o)

von syntaxia am 5.2.10 - http://webloggia.wordpress.com

Ich hoffe, liebe Bruni, dass dein Enkelkind es ebenso mittlerweile geschafft hat. Vielleicht hat dich das inspiriert?!

..grüßt dich syntaxia

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image