Startseite | Kontakt | Impressum

Leichte Feder

Leicht bist du,
Feder im Wind.
Fliege geschwindt,
mach keine Rast.

Nie bist du am Ziel,
der Flug
ist der Hafen.

Breite dich aus,
Feder im Wind,
sei wie ein Kind.

Tanze im Raum.
sei ein luftiger Traum.

Feder im Wind,
lass dich nicht halten
und niemals verwalten.

Dein Flug führt dich weiter.
Entfliehe dem Staub,
stelle dich taub.

Nutze den Wind
und fliege geschwindt.
Bleib wie ein Kind.

Dienstagnacht, 10. Febr. 2010
Es ist schon nach 24,00 Uhr,
Mtternacht ist vorbei.




Kommentare

von bruni.kantz am 13.2.10

Hallo Estherchen, schön, daß Du immer wieder den Weg findest! Federleichte Grüße mit einem großen Strauß Frühlingsblumen für Dich von Bruni

von Seelenblume am 12.2.10 - http://estherjohann.beeplog.de/

Liebste Bruni, das Leben ist immer Wandel…die Feder verkörpert aber auch Leichtigkeit mit der wir unser Leben glücklicher gestalten…Grüße zu dir ins sanfte Profil der Federleichtigkeit….meiner lieben Bruni von mir der Seelenblume, die ja auch eine Pusteblume sein kann…hauch zart zu verwehen aber fest im Wurzeln….so wie zu deiner HP…*lächle* zu der es mich immer wieder zieht…

von bruni kantz am 11.2.10

Liebe Barbara, selten bin ich mit einem Gedicht von mir so einverstanden, wie mit diesem und ich bin sehr froh, daß auch Du genau das gefunden hast, auf was es mir ankommt. LG zu Dir

von ahora am 10.2.10 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

schönes Gedicht.

Nie bist du am Ziel,
der Flug
ist der Hafen.

ist eine wunderbare tiefsinnige Wortwahl,
liebe Bruni

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image