Startseite | Kontakt | Impressum

Savannenlicht

Savannenlicht,
der Himmel spricht.

Silhouetten,
flüchtige Schatten von
Giraffen und Antilopen,
von Zebras ziehen vorbei.

Hinter dürren Ästen
von blattlosen Bäumen
kann ich sie träumen
während der Tag verrinnt

Donnerstagmorgen, 1. April 2010

Von meinem Bürofenster aus
sehe ich in einiger Entfernung
Büsche und Bäume.
Sie sehen aus, als wären sie
hier einzeln hingesetzt.
Schnurgerade sind sie aufgereiht.
Gestern Abend begann
der Himmel zu leuchten und
meine Gedanken wanderten
in ein Gedicht.




Kommentare

von bruni am 11.4.10

Guten Morgen, Estherlein, Du hast das Savannenlicht gefunden! Schön ist das.
Ich hatte es schon so oft gedacht, wenn ich durch das Geäst das abendliche Leuchten sah. Dann hatte ich mal einen ruhigen Moment, sah hinaus und befand mich plötzlich mittendrin!
Leuchtende Grüße zu Dir von mir!

von Seelenblume am 11.4.10 - http://estherjohann.beeplog.de/

Oh meine liebe Bruni, ich sehe diese Stimmung gerade vor meinem geistigen Auge… wie ein ineinanderfließen …..wunderbar diese Dichte an Farbe und Fülle…ich kenne solche Momente auch und ich lass mich dann wenn möglich immer ganz hineinfallen…

Hand in Hand mit dir, bin ich nun durch deine Zeilen spaziert und lass die Lyrik mal zurück…. und genieße diesen Stimmungsaugenblick…lächle
Liebst zu dir

von bruni am 4.4.10

Savannenlicht ist milde, fast gepudert, warm und weich, ockerfarben. Umhüllt Dich, umgibt Dich mit Träumen. Nimmt Dich auf. Kannst du es Dir jetzt vorstellen??? ☺

Toll, daß Dein Mann und Du ein gemeinsames Buch herausgebracht habt. Ich bin voller Bewunderung und gratuliere recht herzlich.
Liebe Grüße von Bruni

Wie Savannenlicht aussieht, weiß ich nicht, aber der Blick aus dem Fenster kann uns manchmal wunderbare Stimmungen bescheren.

Liebe Bruni, ich wünsche Dir ein schönes Osterfest.
Dein Gedicht bei mir passt so gut zu dem von elsa und meinem, dass ich es als Kommentargedicht zum Eintrag gestellt habe.
Vielen Dank.
Liebe Grüße
Barbara

von bruni am 2.4.10

Halo, liebe Erika, manchmal gelingt es dem Himmel, doch wieder eines draufzusetzen. Da dachte man schon, nun kann er nichts mehr bringen, was noch toller ist, aber es gelingt ihm dann doch. Du bist also auch so ein Himmelsgucker wie ich! Dieses Leuchten am Abend und ringsherum die Wolkenformationen ... Liebe Grüße von Bruni

von Erika am 2.4.10

der Himmel war ein Gedicht
so wie Dein Savannenlicht
ich konnte mich nicht sehen satt
was er an Farbenpracht zu bieten hat
ein Regenbogen zwischen Wolkenfeen
hab ich heut auch noch gesehen
er hat mich gelernt das Staunen
bei all den Wetterlaunen
liebe Bruni, ich war heute so begeistert vom Himmel, so intensiv habe ich das nie erlebt
alles Gute und Danke für Dein Gedicht
liebe Grüße von Erika

von bruni am 1.4.10

Oh ja, ich werde genießen, liebe Ferien habende Nachteule!
Dieser abendliche Blick aus dem Fenster ist etwas ganz Besonderes!
Liebe Grüße von Burni

Wunderbar, wenn man der Arbeit für Augenblicke entfliehen kann und diese Flucht in Worte fasst.

Genieße das lange Wochenende, liebe Bruni.
Liebe Grüße
Anna-Lena

von bruni am 1.4.10

Liebe Monika, das freut mich aber, daß Du nun nicht mehr fröstelig bist. Die Savanne strahlt Hitze aus und bei genügend Fantasie glüht sie bis hierher ☺
Liebe Grüße von Bruni

von syntaxia am 1.4.10 - http://webloggia.wordpress.com

Zauberhaft was uns der Abendhimmel immer wieder beschert, liebe Bruni.
Bei deinen Gedanken wird mir, obwohl ich grad fröstele, doch warm..

..grüßt dich syntaxia herzlich

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image