Startseite | Kontakt | Impressum

Blütenpracht

Blütenpracht,
der Himmel lacht.

Übermütig
sind die Strahlen,
die im lichten Blau
sich aalen.

Kitzeln Freude
aus den Ecken.
(Ach Freude,
immer willst du
dich verstecken.)

Barmherzig, wärmend,
ist des Frühlings
Sonne, blinzelt
dir ins Angesicht,

blendet dich
mit ihrer Pracht
und der Himmel,
ganz hoch oben,

dehnt sich weit
und lacht und lacht.

Dienstagmorgen, 13. April 2010
Ich hoffe, jeder kann sie sehen,
die Sonne! Manchmal muß man
die Augen auch schließen,
um sie zu spüren ...


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 16.4.10

Liebe skryptum, meinst Du, man könnte auch zu viel fühlen? Manchmal ertappe ich mich damit, diesen Gedanken hin- und herzuwälzen und zu denken, daß die viele Denkerei vielleicht von der Realität zu arg ablenkt ... Liebe Grüße zu Dir

von skryptoria am 16.4.10 - http://skryptoria.wordpress.com

Einfach fühlen. Genau so ist es! Schade, dass immer weniger Menschen über diese Gabe verfügen.
Schön, dass Du nicht zu denjenigen gehörst!

von bruni am 14.4.10

Danke Dir für Deine Worte, liebe Barbara.
Bei uns hatte man heute das Gefühl, die Frühlingswärme hat endlich begriffen, daß wir sie dringend brauchen. LG von Bruni

von bruni am 14.4.10

Esther, du fühlst es auch. Du spürst das Erwachen, die neue Frische und die Brise Kraft, die der Frühling kräftig gewürzt hat mit allen Farben, die er auf die Schnelle greifen konnte. Spätabendliche grüße zu Dir

von bruni am 14.4.10

Ja, Helmut, so ist es, die Natur schäumt über und wir profitieren davon. Es kribbelt in unseren Fingerspitzen und wir fühlen die neue Kraft auch in uns selber.
LG von Bruni

von ahora am 14.4.10 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Liebe Bruni, Dein Gedicht ist mitreißend.
Trotz dieser unangenehmen Kälte brechen die Knospen überall auf. Rosa und Gelb ist im Vormarsch, aber das Grün treibt machtvoll.

Liebe Grüße
Barbara

von Seelenblume am 14.4.10 - http://estherjohann.beeplog.de/

OOOhh liebste Bruni, dein Gemüt schäumt geradezu über, wenn ich deine Zeilen und die Blütenpracht der Sonne darin lesen darf…Herzlicht zu dir

von Helmut Maier am 14.4.10 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Die Freude der Natur über die neue Lebenskraft - und sei es nur die von uns imaginierte Freude - macht auch uns wieder lebendiger.

Liebe Grüße
Helmut

von bruni am 14.4.10

Da komme ich von Anna-Lena zurück und siehe da, ich treffe Dich hier!
Frühlingsssonne ist etwas Wundervolles.
ur Zeit scheint sie mir aber etwas müde ..., sollte vielleicht früher schafen gehen ☺ LG an Dich

Schöne Gedanken zu einer Sonne, die uns täglich verwöhnt und das zarte Grün Tag für Tag mehr herauskitzelt.
Liebe Grüße
zur Nacht,
Anna-Lena

von bruni am 13.4.10

Liebe Monika, ich wollte ihn wahrhaftig herauskitzeln, diesen säumigen Sonnenschein.Es ist höchste Zeit! LG

von bruni am 13.4.10

skryptoria, wortlos sein, stille sein.
Wärme wirken lassen. Das tut gut.

von syntaxia am 13.4.10 - http://webloggia.wordpress.com

Hier war es doch noch sehr frisch und die Sonne nur spärlich vorhanden, Bruni. Das war sehr zaghaftes Kitzeln und eher nötig, den inneren Sonnenschein zu bemühen.

..grüßt dich Monika

von skryptoria am 13.4.10 - http://skryptoria.wordpress.com

Schön; sehr schön!

Und ja: Manchmal ist es einfach schön, die Augen zu schließen und wort_los zu genießen. Ganz behaglich eben! wink

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image