Startseite | Kontakt | Impressum

Nichts zu verlieren

Du hast nichts zu verlieren.

Du wirst finden
und mit dem, was du findest,
kannst du durch die nächsten Höllen gehen.

Stark wirst du sein
und das Leben wird in dir brennen.


Nach Rose Ausländers Worten
hatte ich es leicht, weiterzugehen,
um dann diese Worte zu schreiben.

Samstagmorgen, 19. September 2009




Kommentare

von bruni kantz am 19.9.09

Liebe Barbarella, Du gehst schon wieder auf Wanderschaft… Auf jedem Schritt, den man tut, findet man etwas, liebe Barbara. Klar, man verliert auch, aber nur um wieder zu finden, das, was sinnvoll ist, der Ballast bleibt auf der Strecke, wird nicht mehr gebraucht. Man darf nur nicht vergessen, das mitzunehmen, was keine Waage anzeigt, aber lebensnotwendig ist. Kraft, Mut, Stärke!
Damit kommen wir durch die Höllen.
LG von Bruni

von bruni kantz am 19.9.09

Lieber Helmut,
Rose Ausländers Worte

“Sieben Höllen
durchwandern

Der Himmel sieht
es gern

geh sagt er
du hast nichts
zu verlieren”

waren meine Vorlage. Ich hatte sie in Michael Fehls tollem Blog
http://weilwirunslieben.wordpress.com gefunden.
Ich ergänzte diese Zeilen durch meine Worte…
Ich danke Dir für Dein aufmerksames Lesen und die passenden Worte dazu. Ich verliere mich nicht, wenn ich bin, wie ich bin. Ich werde stark, wenn ich mein Ich anerkenne und mit ihm lebe.
Für mich ist das nicht immer so einfach, aber ich bemühe mich und ohne die Arbeit daran geht es mir nicht gut.
LG zu Dir von Bruni

von Helmut Maier am 19.9.09 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Du hast nichts.
Also nichts zu verlieren.
Nichts kommt Dir abhanden,
wenn du du bist:
Du hast nichts zu verlieren.
Verliere dich nicht!

von barmari am 19.9.09

Pass auf

Pass nur auf und stolper nicht.
Alle Wege sind voll Sachen die verloren,
voller Worte, Wünsche, Lachen,
Weinen, Trauern, Unsinn machen.

Liegen einfach so herum.
Keiner kommt sie einzusammeln, aufzuheben,
jedes ist ein Lebensstück,
weg und fort, kommt nie zurück.

Deine Stücke willst du finden,
die du selbst auf diesem Weg einmal verloren?
Sie sind fort für alle Zeit,
hinter dir, wer weiß wie weit.

Pass gut auf, und halte fest
was du dir auf jeden Fall bewahren möchtest.
Packe es in Worte ein,
das Behalten wird dir sicher sein.

Bei jedem Schritt den man macht verliert man etwas.
Zeit, Leben, lauter Dinge die man nicht halten kann.

Dir und den deinen ein schönes Wochenende und liebe Grüßle, ich bin erst am Freitag wieder von meiner Tochter zurück.

Barbara

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image