Startseite | Kontakt | Impressum

Bedrückend

Bedrückend wurde der Tag,
der leuchtend begann.

Schmerzen am Ende,
steril gewaschene Hände.

Ernste Gesichter,
ungläubige Blicke.

Ein winziges Kindlein kam an
und durch das Bedrückende
klang zart und leise auch

seltsam Beglückendes.

Es war am Freitag,
dem 28. August 2009

Dienstagmorgen, 1. September 2009




Kommentare

von bruni kantz am 2.9.09

Ja, ich weiß es, liebe Barbara, sie scheint, verschwindet und spielt manchmal ein seltsames Spiel mit uns.
LG von Bruni

von bruni kantz am 1.9.09

Carlheinz, nun mache ich mir Gedanken!
Der Moment geht vorüber und die Hoffnung steht schon bereit…
Das weißt Du doch!
LG von Bruni

verdeckt hat sich die Sonne.
Liebe Bruni, bestimmt wird sie wieder scheinen - irgendwann und immer wieder zwischendurch.

von schanzenbach am 1.9.09

Auf mich wirkt dieses Gedicht, gerade heute, sehr traurig. Ich mache mir Gedanken ... und trotz der Sonne, die scheint, wirkt alles bedrückend, irgendwie hoffnungslos. Zu mindest in diesem Moment. LG aus Nürnberg

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image