Startseite | Kontakt | Impressum

Mein Enkelkind

Deine Finger sind fein,
Kunstwerke
sind deine Öhrchen.
Die Zehen sind heute
versteckt, hast die
Schwestern beim
Anziehen geneckt.

Zauberhaftes winziges
Menschenwesen.

Noch zaghaft, die Liebe,
die dich umgibt.
Behutsam die Hände,
die dich umfangen
und um dein tägliches
Wohlsein bangen.

Du gähnst voller Lust.
Erschöpfung schließt
deine Augen.
Du träumst von durchsichtigen
Freudenwölkchen
um dich herum
und von rosigem Schein.

Nie mehr bist du allein.

Mittwochnacht, 21. Okt. 2009

Noch 6 Wochen bis zum
errechneten Geburtstermin




Kommentare

von bruni kantz am 23.10.09

Liebe Gaby, ich glaube,es wird nur 1 x gefeiert werden ... Es wird der Tag sein, an dem er aus Katinas Bauch so schnell herausgeholt werden mußte. Der Tag wird uns immer schmerzhaft in Erinnerung bleiben. Erst kam der Schmerz und dann ganz schnell auch wieder die Hoffnung!
LG sende ich Dir

Schön, wie das kleine Wesen sich seinen Platz in der Welt erkämpft.
Dann könnte Ihr ja jedes jahr 2x Geburtstag feiern!?

Weiterhin die Daumen drückend,
Anna-Lena

von bruni kantz am 22.10.09

Ja, ich habe es im Ohr. Es ist ein wunderbares Lied über die kleinen Wesen.

Sind so kleine Hände,
Winzige Finger dran.
Darf man nie drauf schlagen,
Die zerbrechen dann.

2. Sind so kleine Füße,
Mit so kleinen Zehn.
Darf man nie drauf treten,
Könn’ sie sonst nicht gehn.

3. Sind so kleine Ohren,
Scharf, und ihr erlaubt,
Darf man nie zerbrüllen,
Werden davon taub.

4. Sind so schöne Münder,
Sprechen alles aus.
Darf man nie verbieten,
Kommt sonst nichts mehr raus

5. Sind so klare Augen,
Die noch alles sehn.
Darf man nie verbinden,
Könn’ sie nichts verstehn.

6. Sind so kleine Seelen,
Offen und ganz frei.
Darf man niemals quälen,
Gehn kaputt dabei.

7. Ist so’n kleines Rückgrat,
Sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen,
Weil es sonst zerbricht.

8. Grade, klare Menschen
Wär’n ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat
Hab’n wir schon zuviel.

von Michael am 22.10.09 - http://weilwirunslieben.wordpress.com

Klar war es an der Zeit, ein Gedicht für ihn zu schreiben.
Ich musste dabei an Bettina Wegner denken - Sind so kleine Hände.

LG!

von bruni kantz am 22.10.09

Hallo, Michael, es war Zeit, ein kleines Gedicht über ihn zu schreiben. Natürlich beschäftigt er mich. Er ist ein so kleines und niedliches Wesen.
Liebe Grüße von Bruni

von Michael am 22.10.09 - http://weilwirunslieben.wordpress.com

Wie schön!
Dein Enkelchen scheint Dich momentan sehr zu beschäftigen.
Das ist gut!

Alles Gute + Liebe für euch beide und den Rest Deiner Familie,
Michael

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image